Medienkonsum und Informationsnutzung im Wandel
Datum: 25. September 2014
Autor: Erwin König
Kategorien: Studien

Bereits seit 1959 veröffentlicht das Institut für Demoskopie Allensbach in jährlicher Erscheinungsweise die ,,Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA)". Sie ist eine der größten deutschen Repräsentativumfragen und stützt sich auf über 25.000 persönlich geführte Interviews. Durchgeführt wird die Befragung im Auftrag von derzeit rund 70 Verlagen und Fernsehsendern. Auch die im Juli veröffentlichte aktuelle Ausgabe 2014 beleuchtet sehr detailliert Einstellungen, Konsumgewohnheiten und Mediennutzung der deutschen Bevölkerung. Neben der Entwicklung der Mediennutzung standen bei der Präsentation der Ergebnisse in diesem Jahr unter anderem das Freizeit- und Informationsverhalten von beruflich und privat genutzten mobilen Endgeräten sowie die Auswirkungen der Internetnutzung auf das Kommunikations- und Informationsverhalten der Bevölkerung im Fokus.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Studie von EBLIDA zur elektronischen Ausleihe

Die Ausleihe von E-Books und anderen elektronischen Medien hat durch die eingeschränkten physischen Nutzungsmöglichkeiten der Bibliotheken aufgrund des Corona-Virus einen erheblichen Schub erfahren. Doch auch unabhängig davon ist die Ausleihe elektronischer Medien...

Die globale Forschungslandschaft im Wandel

Schon seit geraumer Zeit befindet sich die Wissenschaftslandschaft weltweit in einem raschen und tiefgreifenden Wandel. Durch COVID-19 hat sich dieser Trend in den letzten zwei Jahren weiter beschleunigt. Aber die Corona-Pandemie ist nicht der eigentliche Auslöser für...

Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema

In den letzten Jahren ist das Phänomen der sogenannten Predatory Journals in Massenmedien als auch in wissenschaftlichen Fachzeitschriften wiederholt thematisiert worden. Die breitere Berichterstattung konnte allerdings nur wenig daran ändern, dass bisher kaum...