Archiv

14. Stuttgarter Wissensmanagement-Tage

Ausgabe 7-2018

Am 23. und 24. Oktober 2018 finden die 14. Stuttgarter Wissensmanagement-Tage im GENO-Haus Stuttgart statt. Das diesjährige Veranstaltungsmotto lautet Wissen verbindet. Im Mittelpunkt stehen die Beziehungen zwischen der Ressource Wissen und dem digitalen Wandel. Diese zwei Ausdrücke verkörpern stellvertretend den derzeitigen Umbruch, den unsere Gesellschaft und Wirtschaft erfasst hat. Welche Möglichkeiten bieten sich Unternehmen und ... Weiterlesen...

Zum Status Quo der digitalen Büroarbeit

Ausgabe 7-2018

Der Technologieverband Bitkom hat vor kurzem seine 2016 erstmals durchgeführte Studie Digital Office Index wiederholt. Für diese als repräsentativ für die deutsche Gesamtwirtschaft bezeichnete Studie wurden mehr als 1.100 Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern aus allen Branchen befragt. Grundsätzlich belegt diese Untersuchung, dass das digitale Büro bzw. der digitale Arbeitsplatz heute die entscheidenden Treiber ... Weiterlesen...

Studie zur Bewältigung der Digitalisierung durch Öffentliche Bibliotheken

Ausgabe 7-2018

Eine repräsentative Umfrage des Rats für Kulturelle Bildung liefert Hinweise, welche Auswirkungen der digitale Wandel für die Angebote der Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland hatte und hat. Mit dieser Studie liegt die erste systematische Untersuchung zu diesem Thema vor. Die Umfrage zeigt z.B., dass die Bibliotheken größere Anstrengungen im Bereich Weiterbildung der Mitarbeiter unternehmen müssen und ... Weiterlesen...

Haben gedruckte Auskunfts- und Verzeichnismedien noch eine Zukunft?

Ausgabe 6-2018

Der Versandhändler Otto hat angekündigt, dass im Dezember zum letzten Mal ein gedruckter Katalog seiner Produkte an die Kunden versendet wird. Vor dem Web waren Kataloge und andere Verzeichnismedien unverzichtbare, manchmal die einzigen, Informationsressourcen, um sich über Produkte, Dienstleistungen oder andere Angebote informieren zu können. Dass gedruckte Kataloge bei der heutigen Vielzahl an Online-Shops und ... Weiterlesen...

„Mobile only“ löst „mobile first“ ab

Ausgabe 4-2018

Der aktuell publizierte Bericht 2018 Global Digital Future in Focus des Internet-Marktforschungsunternehmen comScore widmet sich der Entwicklung von 13 globalen digitalen Märkten. Untersucht wird die weltweite Nutzung und Akzeptanz von Desktop, Smartphone und Tablets. Anhand wichtiger Kennzahlen und Trends wird gezeigt, wie sich die Zielgruppen und der Konsum von Inhalten im Laufe von 2017 weltweit ... Weiterlesen...

Der volkswirtschaftliche Wert kostenfreier Online-Dienste

Ausgabe 4-2018

Wir alle benutzen heute täglich rege Google, Facebook, Wikipedia und viele weitere kostenfreie Webdienste. Gerade bei solchen kostenfreien Internetangeboten fragt sich, was man bereit wäre zu zahlen, wenn sie nicht kostenfrei zugänglich wären. Wie viel Geld sind Internetnutzer gewillt zu zahlen, also z. B. für das tägliche Googlen? Eine sehr interessante Frage, der sich eine ... Weiterlesen...

Und eine weitere Studie zu Roboter vs. Arbeitsplätze

Ausgabe 3-2018

Fast täglich erscheinen inzwischen Studien und Kommentare zu den möglichen Auswirkungen durch die Robotisierung und Digitalisierung auf die Arbeitswelt. Nun hat sich auch das einflussreiche Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim mit einer Untersuchung zu Wort gemeldet. Laut dieser Analyse führt der digitale Wandel unter dem Strich zu mehr Arbeitsplätzen als Verlusten. Zwar seien ... Weiterlesen...

Bedrohen WhatsApp, Facebook und Co. die deutsche Schriftsprache?

Ausgabe 3-2018

Das Meinungsforschungsunternehmen forsa hat im Auftrag der Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. und des Wissenschaftsportals mediensprache.net an der Leibniz Universität Hannover untersucht, ob und wenn ja welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die Schriftsprache hat. Dieses Thema ist bisher überraschenderweise noch nicht häufig untersucht worden, obwohl wir heute tagtäglich digitale Kommunikation einsetzen. Und wer kennt ... Weiterlesen...

„Always-on“ wird zur Regel für deutsche Internetnutzer

Ausgabe 3-2018

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat aktuell eine Studie zur digitalen Nutzung in Deutschland veröffentlicht. Die Untersuchung belegt einen Trend zu "always on", also immer online zu sein. Viele versuchen durch spezifische offline-Zeiten dieser Entwicklung entgegenzuwirken, geben aber gleichzeitig an, dass ihnen das Offline-Sein schwer fällt. Der digitale Wandel manifestiert sich somit nicht mehr ... Weiterlesen...

Wie erinnert sich Deutschland digital?

Ausgabe 2-2018

Eine aktuelle Studie der Universität Bielefeld im Auftrag der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft widmet sich der historisch und gesellschaftlich wichtigen Frage, wie sich Menschen im digitalen Zeitalter an vergangene Ereignisse erinnern. Die hierbei gefundenen Erkenntnisse sollten als eine dringende Warnung an Politik und Gesellschaft verstanden sein, die Geschichtsschreibung nicht allein dem Internet zu überlassen. ... Weiterlesen...