Kategorie

Suchmaschinen

Sprache wird zur wichtigsten Schnittstelle, um Menschen mit der digitalen Welt zu verbinden

In der stilbildenden Science-Fiction-Fernsehserie Star Trek (deutsch: Raumschiff Enterprise) aus den 1960er Jahren wurde der Bordcomputer bei Problemen durch die Crew-Mitglieder mittels natürlicher Sprache befragt, worauf dieser dann wiederum mit „eigener“ Stimme antwortete. Was sich damals wie Utopie anhörte, ist heute dank Künstlicher Intelligenz (KI), etwa in Form der Sprachassistenten wie Alexa von Amazon oder Siri von Apple, längst Realität. Der „Voice Consumer Index 2021“1 von Vixen Labs...

mehr lesen

Suchstrategien im Wandel

Information Professionals sehen sich in den letzten Jahrzehnten gewaltigen Veränderungen gegenüber. Einst war der Infoprofi im Unternehmen so etwas wie die uneingeschränkte Kapazität in Fragen komplexer und auch weniger schwieriger Recherchen. Später wanderten viele der einfacheren Recherchen – nicht zuletzt dank dem Aufkommen des Intranets – immer häufiger zu den Endnutzern. Mit dem Siegeszug von Google schien es dann fast, als würde der Infoprofi mit seinem Fachwissen gar nicht mehr...

mehr lesen

Studie zur Relevanz von Wikis, sozialen Medien etc. für Suchmaschinen

Suchmaschinen gehören zusammen mit E-Mails und sozialen Medien zu den heute am häufigsten genutzten Internettools. Und Suchmaschinentechnologien sind daneben auch kommerziell ein großer Erfolg (zumindest für Google). In den letzten Jahrzehnten sind auf diesem Gebiet viele technische Fortschritte erzielt worden. Trotzdem gibt es immer wieder aufkommende Zweifel an der Objektivität und Vollständigkeit der von Suchmaschinen generierten Trefferlisten. In einem für die Konferenz ICWSM 2019...

mehr lesen

Tipps für die Personensuche

In einem kurzen Videomitschnitt hat die bekannte Informationsexpertin Mary Ellen Bates von Bates Information Services vier kreative Möglichkeiten vorgestellt, Informationen zu einer Person besser zu finden. Die Personensuche scheint in Zeiten von Google und Online-Verzeichnissen kein großes Problem mehr zu sein. Allerdings scheitern viele Informationssuchende relativ schnell, wenn ein Name häufig vorkommt, in so einem Fall sind sie nicht in der Lage, die gesuchte Person einzugrenzen. Das Video...

mehr lesen

Fragwürdige Bewertungsportale

Informationsspezialisten wissen es schon lange: Den Resultaten der diversen Vergleichs- und Bewertungsportale im Web sollte mit größter Vorsicht begegnet werden. Wie fragwürdig die Resultate von Hotelbewertungsportalen tatsächlich sein können, zeigt aktuell eine Untersuchung des ZEW Mannheims. Laut dieser Analyse ist jedes vierte Angebot bei einem Hotelbuchungsportal auf der hoteleigenen Website günstiger zu bekommen. Im Kern geht es auch bei dieser, wie anderen ähnlichen Studien, weniger um...

mehr lesen

Drei Technologien, die unsere Art zu suchen verändern werden

Die zentrale Aufgabe von Bibliotheken besteht darin, Informationen zu speichern, zu vermitteln und zugänglich zu machen. Damit Benutzer die in Bibliotheken vorhandenen Inhalte, Materialien und Informationen entdecken können, sind Bibliotheken auf Suchtechnologien angewiesen. In den letzten Jahren haben Websuchmaschinen, und hier besonders Google, ihre tiefgreifenden Spuren in Informationseinrichtungen hinterlassen. Das Problem bei der Nutzung von Suchtechniken auf der Basis von...

mehr lesen

Wieder einmal eine fragwürdige Änderung von Google

Google, für die meisten User heute gleichbedeutend mit Internetsuche, hat wieder einmal eine Ankündigung gemacht, die viele Webseitenbetreiber wohl eher erschrecken dürfte. Demnach sollen schnell ladende Webseiten bei der mobilen Suche höher bewertet werden, als langsamere. Vielen Webseiten droht damit eine Strafversetzung ihres bisherigen Rankings auf die hinteren Plätze in der Trefferliste. Für die User werden viele informative Seiten möglicherweise praktisch unsichtbar, da die meisten...

mehr lesen

Verursacht Google im Wahlkampf Filterblasen?

Der soeben beendete Wahlkampf für den Deutschen Bundestag warf schon seit einigen Monaten seine langen Schatten voraus. Passend dazu hat sich eine aktuelle Studie der Frage zugewendet, inwieweit die Personalisierung bei der Google-Suche möglicherweise zu Verzerrungen bei den angezeigten Suchresultaten führen kann. Das Thema „Filterblasen" hat letztes Jahr durch die für viele Wahlforscher überraschenden Resultate der Abstimmung über den Brexit und die US-Präsidentenwahl stark an Relevanz...

mehr lesen

Facebook wird immer häufiger als Quelle von Nachrichten vermutet

Soziale Medien werden bekanntlich für den Nachrichtenkonsum immer relevanter. So hat die Forschungsorganisation Pew Research Center im Jahr 2015 einen Anteil von 63 % der US-Bürger beobachtet, die Twitter und Facebook auch als Nachrichtenressource nutzen (Quelle: http://www.journalism.org/2015/07/14/the-evolving-role-of-news-on-twitter-and-facebook/). In einer neuen Untersuchung von Pew zeigt sich, dass 10 % der in dieser Studie befragten User von der falschen Annahme ausgehen, dass Facebook...

mehr lesen

Werden Suchmaschinen bibliographische Datenbanken bald überflüssig machen?

Bibliographische Datenbanken sind bisher selbst im Zeitalter von Suchmaschinen und sozialen Netzwerken weiterhin ein unverzichtbarer Bestandteil des Forschungsprozesses für Wissenschaftler und Bibliothekare. Mit der fortschreitenden Digitalisierung haben die Verfügbarkeit von und die Menge an wissenschaftlichen Informationen im Internet in den letzten zwei Jahrzehnten jedoch erheblich zugenommen. Dies macht es sinnvoll zusätzlich auch mittels Web-Suchmaschinen nach entsprechender Fachliteratur...

mehr lesen