Kategorie Editorial

Editorial 8-2019

Wie sind Ihre Entscheidungswege? ,,Entweder oder" versus ,,sowohl als auch"? Viel zu oft scheinen wir solche beruflichen Entscheidungen treffen zu müssen: entweder oder. Man wägt die Argumente ab - und dann ist die Entscheidung gefallen. Das tut gut, man hat sich klar entschieden, es scheint ein Ausdruck von Stärke und damit kann das nächste Thema ... Weiterlesen...

Editorial 7-2019

Maschinenträume Es klingt doch so verlockend: Artificial Intelligence oder Künstliche Intelligenz macht alles besser, schneller und leichter. Wir brauchen uns nicht mehr abzumühen, es genügt, die Systeme für uns arbeiten zu lassen, die Algorithmen erledigen die Arbeit und durch Künstliche Intelligenz werden die Systeme selbstlernend und immer besser. Alles was wir noch tun müssen, ist ... Weiterlesen...

Editorial 6-2019

Neue Männer braucht das Land – und auch neue Frauen: Aber wenn möglich bitte digital! Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist eine wichtige Institution für die deutsche Wissenschaft. Er berät als Sachverständigengremium Politik und Wissenschaft in Bund und Ländern in strategischen Zukunftsfragen der digitalen Wissenschaft. Jetzt geht der Rat in die Offensive. Bereits 2016 hatte ... Weiterlesen...

Editorial 5-2019

Kostet nix – ist nix Was nichts kostet, kann auch nichts taugen und hat keinen Wert. So wird oft leichthin gesagt und gedacht, wenn es um die Bewertung der Qualität von Produkten oder Dienstleistungen geht. Einem geschenkten Gaul schaut man eben nicht ins Maul, das wusste man schon seit der Antike. Heute hat die Gratismentalität ... Weiterlesen...

Editorial 4-2019

Bibliotheksautomatisierungssysteme – leben sie noch oder sterben sie schon? Bibliotheksautomatisierungssysteme – allein das Wort ist ein Ungetüm und mancherorts entpuppt sich das Bibliothekssystem selbst genau als solches. Der Markt ist nahezu gesättigt und damit hängt ein Damoklesschwert gleichermaßen über Herstellern wie Kunden dieser Systeme. Denn Innovationen erfordern große Investitionen und diese lohnen sich nur, wenn ... Weiterlesen...

Editorial 3-2019

Stanislaw Lem und die Bibliothek Als ich kürzlich in den Osterferien wieder einmal in einem Antiquariat stöberte, fiel mir ein kleiner Suhrkamp-Band in die Hände: Die Technologiefalle von Stanislaw Lem. Das Büchlein enthält Essays des berühmten polnischen Science-Fiction-Autors und Visionärs aus dem Jahr 2002 – lange genug her, um nicht Teil der aktuellen Debatte zu ... Weiterlesen...

Editorial 2-2019

Think Big but Start Small Wer heute über die Trends in Technik, aber auch Organisation und Management von Informationseinrichtungen und Bibliotheken nachdenkt, wird sich schnell eingestehen müssen, dass die Innovationszyklen geradezu rasend schnell ablaufen. Und das in einer Branche, die über Jahrhunderte, ja fast über Jahrtausende hinweg nahezu stabil geblieben war. Nach dem ersten Paradigmenwechsel ... Weiterlesen...

Editorial 10-2018 / 01-2019

Aller guten Dinge sind drei! Zu Beginn des neuen Jahres gibt es zunächst zwei gute Nachrichten. Die erste ist das Erscheinen der Library Essentials 10-2018/1-2019. Das soll ab sofort bei unserem Heft Tradition werden – wir schließen damit das vergangene Jahr ab und eröffnen gleichzeitig das neue. Und die zweite gute Nachricht ist die APE ... Weiterlesen...

Editorial 9-2018

Das Prinzip Hoffnung Wer sich über die dramatischen Veränderungen in der Publikationsindustrie und in den betroffenen Informationseinrichtungen und Bibliotheken die Augen reibt, wird schnell bei der Frage landen, ob überhaupt noch Hoffnung besteht, die eine oder andere bekannte Struktur oder Organisation noch zu erhalten, oder ob nun doch alles endgültig neu gedacht werden muss. Gibt ... Weiterlesen...

Editorial 8-2018

Bleiben Sie informiert! Die Transformation der Wissenschaftskommunikation und des Publikationssystems nimmt allmählich konkrete Formen an. Nicht nur, dass in einigen Ländern bereits Verträge zu „Read and Publish“ abgeschlossen worden sind (deren Konditionen man allerdings besser nicht genauer ansehen sollte, weil sie die Idee des preiswerteren Zugangs zu Information und Literatur geradezu ad absurdum führen), sondern ... Weiterlesen...