Kategorie Editorial

Editorial 2-2020

Wer suchet, der findet…. Dieses Zitat aus dem Matthäus-Evangelium könnte das Leitmotiv für die Zentralaufgaben von Bibliotheken sein. Denn neben der Archivierung ist die Verfügbarmachung und damit die Auffindbarkeit von Informationen und Literatur eine der zentralen Aufgaben von und für Bibliotheken. So kommt es nicht von ungefähr, dass sich Bibliothekarinnen und Bibliothekare seit Jahrhunderten mit ... Weiterlesen...

Editorial 10-2019/01-2020

Das Jahr 2020 meint es gut mit uns…. …. Die Verträge mit den grossen Verlagen zur Transformation des Publikationssystems (oder zumindest zur Umstellung der Zahlungsströme) sind vielfach erfolgreich abgeschlossen oder zumindest in positiver Atmosphäre in einer «Hold Position». Wir können also davon ausgehen, dass Ende dieses Jahres die Verträge mit den drei grossen STM-Publishern unter ... Weiterlesen...

Editorial 9-2019

Was bitte schön bedeutet „IAOTWFFˮ? Die vorliegende Ausgabe Nummer 9 der Library Essentials ist unsere Weihnachtsausgabe. Sie kommt zu den Feiertagen auf Ihren Schreibtisch oder auf Ihren Bildschirm. Da darf doch auch einmal ein kleines Weihnachtsrätsel dabei sein? Was also stellen Sie sich unter „IAOTWFFˮ vor? Nichts? Ich will Sie nicht lange auf die Folter ... Weiterlesen...

Editorial 8-2019

Wie sind Ihre Entscheidungswege? ,,Entweder oder" versus ,,sowohl als auch"? Viel zu oft scheinen wir solche beruflichen Entscheidungen treffen zu müssen: entweder oder. Man wägt die Argumente ab - und dann ist die Entscheidung gefallen. Das tut gut, man hat sich klar entschieden, es scheint ein Ausdruck von Stärke und damit kann das nächste Thema ... Weiterlesen...

Editorial 7-2019

Maschinenträume Es klingt doch so verlockend: Artificial Intelligence oder Künstliche Intelligenz macht alles besser, schneller und leichter. Wir brauchen uns nicht mehr abzumühen, es genügt, die Systeme für uns arbeiten zu lassen, die Algorithmen erledigen die Arbeit und durch Künstliche Intelligenz werden die Systeme selbstlernend und immer besser. Alles was wir noch tun müssen, ist ... Weiterlesen...

Editorial 6-2019

Neue Männer braucht das Land – und auch neue Frauen: Aber wenn möglich bitte digital! Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist eine wichtige Institution für die deutsche Wissenschaft. Er berät als Sachverständigengremium Politik und Wissenschaft in Bund und Ländern in strategischen Zukunftsfragen der digitalen Wissenschaft. Jetzt geht der Rat in die Offensive. Bereits 2016 hatte ... Weiterlesen...

Editorial 5-2019

Kostet nix – ist nix Was nichts kostet, kann auch nichts taugen und hat keinen Wert. So wird oft leichthin gesagt und gedacht, wenn es um die Bewertung der Qualität von Produkten oder Dienstleistungen geht. Einem geschenkten Gaul schaut man eben nicht ins Maul, das wusste man schon seit der Antike. Heute hat die Gratismentalität ... Weiterlesen...

Editorial 4-2019

Bibliotheksautomatisierungssysteme – leben sie noch oder sterben sie schon? Bibliotheksautomatisierungssysteme – allein das Wort ist ein Ungetüm und mancherorts entpuppt sich das Bibliothekssystem selbst genau als solches. Der Markt ist nahezu gesättigt und damit hängt ein Damoklesschwert gleichermaßen über Herstellern wie Kunden dieser Systeme. Denn Innovationen erfordern große Investitionen und diese lohnen sich nur, wenn ... Weiterlesen...

Editorial 3-2019

Stanislaw Lem und die Bibliothek Als ich kürzlich in den Osterferien wieder einmal in einem Antiquariat stöberte, fiel mir ein kleiner Suhrkamp-Band in die Hände: Die Technologiefalle von Stanislaw Lem. Das Büchlein enthält Essays des berühmten polnischen Science-Fiction-Autors und Visionärs aus dem Jahr 2002 – lange genug her, um nicht Teil der aktuellen Debatte zu ... Weiterlesen...

Editorial 2-2019

Think Big but Start Small Wer heute über die Trends in Technik, aber auch Organisation und Management von Informationseinrichtungen und Bibliotheken nachdenkt, wird sich schnell eingestehen müssen, dass die Innovationszyklen geradezu rasend schnell ablaufen. Und das in einer Branche, die über Jahrhunderte, ja fast über Jahrtausende hinweg nahezu stabil geblieben war. Nach dem ersten Paradigmenwechsel ... Weiterlesen...