Kategorie Kurz notiert

Robotic Process Automation (RPA) als Chance

Es liegt in der Natur des Menschen, alle Dinge des Lebens (Produkte, Dienstleistungen, Prozesse etc.) fortlaufend zu verbessern und zu optimieren, sei es um Kosten und Zeit einzusparen oder schlicht bessere Angebote anbieten zu können. In den letzten Jahren ist dieses Thema dank Technologien wie Automatisierung, Robotik, Künstlicher Intelligenz (KI) und Computeralgorithmen noch stärker in ... Weiterlesen...

Abgesang auf soziale Medien kommt zu früh

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. sind in den letzten zwei Jahren durch verschiedene Datenskandale, Meinungsmanipulationen etc. in Verruf geraten. Gerade die führende Plattform Facebook verzeichnet in einigen Bereichen eine stagnierende oder sogar rückläufige Nutzung. Viele sehen sogar schon das nahe Ende des gesamten Phänomens „Social Media" aufziehen. Für diese Unkenrufe ist es allerdings ... Weiterlesen...

Weiterbildung 4.0

Eines der Mantras der digitalen Gesellschaft ist das der Weiterbildung, explizit ausgedrückt durch das Konzept des sogenannten lebenslangen Lernens. Tatsächlich ist es so, dass das in Ausbildung und Studium erworbene Wissen häufig schon nach wenigen Jahren veraltet ist. Durch die Digitalisierung hat sich dieser Trend in manchen Fachgebieten sogar noch beschleunigt. Das einmal Gelernte ist ... Weiterlesen...

Amazon-Stores sind kein Ersatz für Bibliotheken

Ausgabe 8-2018

In der letzten Ausgabe der LibEss („Ideen für innovative Bibliotheken", Ausgabe 7/2018, S. 31-33) berichteten wir von einem inhaltlich sehr fragwürdigen Artikel in dem Wirtschaftsmagazin Forbes (https://web.archive.org/web/20180722060035/https://www.forbes.com/sites/panosmourdoukoutas/2018/07/21/amazon-should-replace-local-libraries-to-save-taxpayers-money/), der die Idee zum Inhalte hatte, Bibliotheken durch Amazon-Läden zu ersetzen. Der Beitrag wurde bekanntlich schon nach wenigen Tagen von der Forbes-Website entfernt, da er einen enormen Proteststurm ... Weiterlesen...

9 von 10 Deutschen sind nun Onliner

Ausgabe 8-2018

Die neueste Ausgabe der ARD/ZDF-Onlinestudie belegt, dass es wohl nur mehr eine Frage der Zeit ist, bis alle Deutschen das Internet nutzen werden. Aber nicht nur der Anteil der Onliner nimmt zu, sondern auch die Zeit, die wir heute online sind, wächst ständig. Kurz gesagt: Das Internet wird zum wichtigsten Medium. Für die als repräsentativ ... Weiterlesen...

Geschlechterspezifische Ungleichheiten im Literaturbetrieb

Ausgabe 8-2018

In der letzten Ausgabe der LibEss (Zunehmende Kritik an Peer Review, Ausgabe 7/2018, S. 15-19) thematisierten wir das Geschlechterproblem im Zusammenhang mit dem Peer-Review-Verfahren. Aber nicht nur das wissenschaftliche Publikationswesen ist männerdominiert, sondern auch der schöngeistige Literaturbetrieb. Zumindest deutet eine Pilotstudie des Langzeitprojekts #frauenzählen bzw. Frauen zählen daraufhin hin. #frauenzählen ist ein verbandsübergreifendes Projekt der ... Weiterlesen...

Betrügen immer mehr Studierende?

Ausgabe 8-2018

Plagiatsvorwürfe gegen Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens sind heute weit verbreitet. Tatsächlich wurde in den letzten Jahren immer häufiger nachgewiesen, dass der eine oder andere Politiker etwas nachgeholfen hat, um zu akademischen Ehren zu kommen. Dies geschieht oder geschah aber nicht nur durch das nicht kenntlich gemachte Abschreiben. Immer häufiger werden solche akademische ... Weiterlesen...

Die DSGVO und ihre bisherigen Folgen

Ausgabe 8-2018

Die neue EU-Datenschutzverordnung, kurz DSGVO, ist noch lange nicht verarbeitet. Viele Unternehmen, Organisationen und Website-Betreiber kämpfen noch immer mit ihrer Umsetzung. Die konkrete Ausgestaltung vieler Details dieser Vorschriften ist noch sehr vage, sie wird sich wohl erst in den nächsten Jahren mittels entsprechender Gerichtsurteile „materialisieren". Zwei aktuelle Studien beschäftigen sich mit den Folgen der DSGVO. Weiterlesen...

dbv zur Lage der Bibliotheken

Ausgabe 8-2018

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) hat seinen neuesten Bericht zur Lage der deutschen Bibliotheken (2018/19) vorgestellt. In dem Bericht wird die wichtige Aufgabe der Bibliotheken für die kulturelle, gesellschaftliche, wissenschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung beschrieben. Leider fehlt es vielen Bibliotheken durch den digitalen Wandel und durch öffentliche Sparübungen immer öfter an ausreichenden finanziellen Mitteln, um ein attraktives ... Weiterlesen...

Zum Status Quo der digitalen Büroarbeit

Ausgabe 7-2018

Der Technologieverband Bitkom hat vor kurzem seine 2016 erstmals durchgeführte Studie Digital Office Index wiederholt. Für diese als repräsentativ für die deutsche Gesamtwirtschaft bezeichnete Studie wurden mehr als 1.100 Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern aus allen Branchen befragt. Grundsätzlich belegt diese Untersuchung, dass das digitale Büro bzw. der digitale Arbeitsplatz heute die entscheidenden Treiber ... Weiterlesen...