Kategorie

Trends

Corona und die Folgen: Trends für den Rechtsmarkt

Der führende Informationsdienstleister und Wissenschaftsverlag Wolters Kluwer hat zum zweiten Mal nach 2018 eine neue Ausgabe seiner Studie „Future Ready Lawyer“ veröffentlicht. Diese Untersuchung zum Rechtsmarkt beschäftigt sich besonders mit den Folgen und Nachwehen der Corona-Pandemie für Juristen und Juristinnen und Rechtsfachleute in Deutschland. Wie in anderen Branchen auch, scheint Corona zwar in einigen Bereichen die Digitalisierung angestoßen zu haben, aber viele Kanzleien,...

mehr lesen

Umfrage zur Entwicklung der Zeitschriftenabonnementpreise

Nicht Neues in der Abo-Welt, so ließen sich die Resultate der jährlichen Untersuchung des US-Fachblatts Library Journal zur Entwicklung der Preise für Zeitschriftenabonnements bezeichnen. Die Preisspirale wird sich für Bibliotheken auch 2021 weiter nach oben drehen. Aber es gibt ein zartes Pflänzchen der Hoffnung. Denn 2022 soll sich zum ersten Mal nach mehr als einem Jahrzehnt die Preisinflation etwas abschwächen, nicht mehr durchschnittlich um 6 %, sondern „nur“ um 4 % sollen die...

mehr lesen

Wer nutzt Podcasts, und aus welchen Gründen?

Podcasts sind ein für das Internet eher ungewöhnliches Phänomen. In der Regel verzeichnen neue Online-Angebote, wie etwa soziale Medien oder Videoplattformen, relativ schnell nach ihrem Auftauchen ein explosives Wachstum. Podcasts gibt es schon eine lange Zeit, aber jahrelang wurden sie von den Usern gar nicht wahrgenommen und führten deshalb eher ein Schattendasein im Internet. Für die meisten Internetuser waren Podcasts etwas Obskures, das sie nicht richtig einordnen konnten, weil sie...

mehr lesen

Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich

Wenn heute über Datentracking gesprochen werden, sehen wir in erster Linie die großen Tech-Unternehmen wie Google, Facebook und Co., vor uns, die Online-Shopper und „gewöhnliche“ Internetuser anscheinend mit ihren Cookies und anderen Methoden überall hin (ver)folgen, um so unser Verhalten nicht nur im Internet aufzuzeichnen. Anschließend werden diese Daten ausgewertet, um u. a. die Werbeanzeigen auf unser Kaufverhalten und/oder unsere Interessen zu optimieren. Die Deutsche...

mehr lesen

Aktuelle KI-Trends

Künstliche Intelligenz (KI) ist nach Meinung der meisten Zukunftsforscher die wohl größte disruptive Kraft, die unsere Gesellschaft und Wirtschaft in den nächsten Jahrzehnten nachhaltig verändern wird. Bibliotheken sind dabei genauso herausgefordert wie private Unternehmen. Bis KI aber wirklich bestimmend ist, wird noch eine gewisse Zeit vergehen. Immer häufiger zeigen sich bei der KI diverse Entwicklungen, die verdeutlichen, dass menschliche Kontrolle über die Algorithmen vorerst weiterhin...

mehr lesen

Neues Positionspapier: Öffentliche Bibliotheken 2025

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) hat ein neues Positionspapier zur Lage und zukünftigen Entwicklung der Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland publiziert. Die veröffentlichte Publikation richtet sich primär an die politischen Entscheidungsträger, die aufgefordert sind, mehr für die Institution „Bibliothek“ in Deutschland zu tun. Aktuelle Entwicklungen und Themen wie die Pandemie, Digitalisierung, Wissensgesellschaft, Automatisierung, Medien- und Informationskompetenz zeigen die...

mehr lesen

Aktuelle Digitalisierungstrends für Deutschland

Seit das Coronavirus unsere Welt mittels Homeoffice, Videokonferenzen und mobiles Arbeiten indirekt auf digitale Weise „bereichert“ hat, wird der Pandemie so etwas wie die Rolle eines Katalysators bei der Digitalisierung zugesprochen. Ob dies wirklich so ist oder ob Corona nur einen kurzfristigen Effekt hat, wird man wahrscheinlich erst in den nächsten Jahren halbwegs verbindlich sagen können. Wie es aktuell mit dem Digitalisierungsgrad der deutschen Gesellschaft aussieht, zeigt die neueste...

mehr lesen

Technologie- und Digital-Trends für 2021

Das letzte Jahr und auch der Beginn des neuen Jahres standen und stehen unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen. Trotzdem bleibt das Leben nicht stehen, auch wenn wir vermehrt die Vor- und Nachteile von Homeoffice und Videokonferenzen verspüren. Wie üblich, ist der Jahresbeginn die Zeit, mit einem Ausblick auf das neue Jahr zu starten. Auch für 2021 finden sich allerlei Vorhersagen, welche Technologie-Trends sich in diesem Jahr durchsetzen könnten. Im...

mehr lesen

Quo Vadis, soziale Medien?

Lange hat es gedauert, aber der gewalttätige Sturm auf das Kapitol in Washington, D.C. am 6. Januar 2021 dürfte wohl das Fass endgültig zum Überlaufen gebracht haben. Die führenden Social-Media-Plattformen, u. a. Facebook, das zum Facebook-Konzern gehörende Instagram sowie der Kurznachrichtendienst Twitter, haben die Reißleine gezogen. Donald Trump ging all seiner beliebtesten Sprachrohre verlustig. Seit dem 8. Januar 2021 sind alle seine Twitter-Accounts, inklusive die seiner Wahlkampfteams,...

mehr lesen

Die Pandemie ist auch eine Infodemie (und eine Informationsüberflutung)

Aktuell werden nicht nur unzählige wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht, die sich mit der Bekämpfung der Pandemie beschäftigen, d. h. die Entwicklung von Impfstoffen oder Behandlungsmethoden von COVID-19. Inzwischen gibt es auch einige Studien, die die Ursachen für die vielen fragwürdigen Informationen untersuchen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus vor allem im Internet kursieren. Nachfolgend stellen wir zwei aktuelle Arbeiten vor, die einerseits zeigen, dass sich die...

mehr lesen