Kategorie

wissenschaftliche Kommunikation

Welche Folgen hat die Umstellung einer Zeitschrift auf Open Access?

Bekanntermaßen befindet sich das wissenschaftliche Publikationswesen in einem nachhaltigen und weitreichenden Transformationsprozess hin zu Open Access. Fast täglich verkünden Verlage in Pressemitteilungen von Verlagen, man wolle auf die eine oder andere Art die Möglichkeit zum Open-Access-Publizieren anbieten. Wie sich so eine Umstellung von einer gedruckten Zeitschrift in der Praxis auswirkt, ist bisher noch nicht vollständig erforscht worden. In dem folgenden Beitrag wird versucht einige...

mehr lesen

Plan S als Katalysator für Open Access?

Seit einigen Monaten wird in den einschlägigen Fachmagazinen der sogenannte „Plan S“ diskutiert. Ziel dieser von ursprünglich 11 europäischen nationalen Forschungsförderorganisationen verfassten und am 4. September 2018 veröffentlichten Plans ist es, wieder bzw. mehr Schwung in die Open-Access-Bewegung zu bringen. Unter der Bezeichnung cOAlition S wurde im Juli 2018 auf der Konferenz EuroScience Open Forum (ESOF) in Toulouse ein radikaler Vorschlag propagiert. Demnach wollen diese nationalen...

mehr lesen

Sind wissenschaftliche Bücher für Forscher noch relevant?

Für Forscher und Wissenschaftler sind Bücher, nach Fachartikeln in wissenschaftlichen Zeitschriften, immer noch das häufigsten genutzte Medium, um ihre Forschungsergebnisse zu publizieren und mit anderen zu teilen. Allerdings macht der digitale Wandel auch vor der wissenschaftlichen Kommunikation nicht halt. Haben Monografien inzwischen für die Forschung an Bedeutung verloren, und wenn ja, in welchem Ausmaß? In der nachfolgend präsentierten Arbeit wird untersucht, welche Veränderungen es bei...

mehr lesen

APE 2019

Bereits zum 14. Mal findet die internationale APE (Academic Publishing in Europe) Konferenz statt, und zwar am 15. und 16. Januar 2019 in Berlin. Das diesjährige Veranstaltungsmotto lautet „Platforms or Pipelines? Where is the Value in Scholarly Communications?” Zusätzlich gibt es am 14. Januar einen Vorkonferenztag mit dem Titel „Bringing Value in Academic Publishing: Practical Solutions for Thriving in a Changing Environment.” Die APE 2019 liefert wieder einmal Einblicke in aktuelle...

mehr lesen

Studie zum globalen Markt für wissenschaftliche Publikationen

Die International Association of Scientific, Technical and Medical Publishers (STM) hat zu ihrem 50-jährigen Bestehen die fünfte Auflage ihres Überblicks über die Welt des wissenschaftlichen Publizierens herausgegeben. Der Bericht zeigt, wie sich der Markt für das wissenschaftliche Publikationswesen in den Bereichen Wissenschaft, Technik und Medizin heute präsentiert. Allgemein hat sich die wissenschaftliche Kommunikation in den letzten Jahren deutlich geändert, natürlich besonders...

mehr lesen

Zukünftige Handlungsfelder für wissenschaftliche Bibliotheken

Die Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband (dbv) hat ein Positionspapier veröffentlicht, das sich den zukünftigen Herausforderungen für die wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland widmet. Ausganspunkt der darin enthaltenen Überlegungen bildet natürlich der digitale Wandel, dem sich auch wissenschaftliche Bibliotheken nicht entziehen können. Der vorliegende Bericht mit dem Titel Wissenschaftliche Bibliotheken 2025 hat dabei insgesamt acht Handlungsfelder identifiziert, denen zumindest...

mehr lesen

Prognosen für die wissenschaftliche Kommunikation

Auch wenn Vorhersagen immer schwierig sind, da man bekanntermaßen die Zukunft nicht kennt, ist es hilfreich, sich gewisse Gedanken über mögliche zukünftige Entwicklungen zu machen. Dass alles immer gleich bleibt, ist schließlich die unwahrscheinlichste Variante. Die von der Society for Scholarly Publishing betriebene Website The Scholarly Kitchen hat in einem Beitrag verschiedene ihrer schreibenden Experten über die im Jahr 2018 zu erwartenden Veränderungen in der wissenschaftlichen...

mehr lesen

Blockchain für die Forschung

Der Blockchain-Technologie, auf der auch die diversen Digitalwährungen wie der Bitcoin basieren, wird erhebliches wirtschaftliches Potenzial zugesprochen. Die Anwendungsmöglichkeiten gehen aber weit über den Finanzsektor hinaus. Prinzipiell ist die Blockchain praktisch für jede Branche und jeden Bereich unseres Lebens einsetzbar, wo ein Intermediär zur Abwicklung von Transaktionen benötigt wird. In einer Untersuchung von Digital Science (https://www.digital-science.com/), einem...

mehr lesen

ISI 2017

Vom 13. bis 15. März 2017 findet in Berlin an der Humboldt-Universität die "15th International Symposium of Information Science" (kurz: ISI 2017) statt. Das diesjährige Veranstaltungsmotto lautet "Everything changes, everything stays the same? Understanding Information Spaces". Ausgangslage bildet (natürlich) die zunehmende Digitalisierung und Virtualisierung von Waren, Dienstleistungen und allgemein unseres Lebens. Aufgabe der Informationswissenschaft ist es, über die Auswirkungen dieser...

mehr lesen

APE 2017

Am 17. und 18. Januar 2017 findet bereits zum 12. Mal die APE (Academic Publishing in Europe) Konferenz statt. Dazu kommt am 16. Januar ein Vorprogramm zum Thema "Publishing 4.0". Die diesjährige Ausgabe in der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften am Gendarmenmarkt steht unter dem Motto "Publishing Ethics: Doing the Right Thing - Doing Things Right" und diskutiert die Zukunft der wissenschaftlichen Kommunikation und Publikation. Themen, die behandelt werden...

mehr lesen