Welche Folgen hat die Umstellung einer Zeitschrift auf Open Access?
Datum: 21. April 2021
Autor: Erwin König
Kategorien: Fachartikel

Bekanntermaßen befindet sich das wissenschaftliche Publikationswesen in einem nachhaltigen und weitreichenden Transformationsprozess hin zu Open Access. Fast täglich verkünden Verlage in Pressemitteilungen von Verlagen, man wolle auf die eine oder andere Art die Möglichkeit zum Open-Access-Publizieren anbieten. Wie sich so eine Umstellung von einer gedruckten Zeitschrift in der Praxis auswirkt, ist bisher noch nicht vollständig erforscht worden. In dem folgenden Beitrag wird versucht einige Aspekte beim Wechsel des Publikationsmodells zu untersuchen, wie die Entwicklung des Publikationsoutputs oder die Zitierhäufigkeit.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren

Der Kampf gegen COVID-19 hat in den letzten Monaten dazu geführt, dass viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu übergegangen sind, ihre Forschungsergebnisse als Preprints zu veröffentlichen. Denn durch das in Fachzeitschriften übliche Begutachtungsprozesses...

KI, Expertensysteme und Roboter für die Bibliothek

Tagtäglich berichten Medien, wie die Künstliche Intelligenz (KI) in den nächsten Jahren unser Leben verändern wird. Tatsächlich nutzen wir aber schon längst solche intelligenten Lösungen und Anwendungen, ohne dass es uns bewusst ist. Auch in Bibliotheken hat die KI...