Die Mobile Internetnutzung legt deutlich zu
Datum: 2. Januar 2015
Autor: Erwin König
Kategorien: Studien

Die Initiative D21 und der Telekommunikationsausrüster Huawei Technologies legen bereits zum 3. Mal eine Bestandsanalyse der mobilen Internetnutzung in Deutschland vor. Durchgeführt wurde die Studie durch das Marktforschungsinstitut TNS Infratest, dass Ende September mehr als 1.000 Bundesbürger telefonisch über ihr mobiles Nutzungsverhalten befragt hat. Ein auffälliges Resultat dieser Untersuchung ist die immer stärkere "Abhängigkeit" der Nutzer von ihrem Smartphone. Gleichzeitig bleibt der Laptop aber vorerst das am häufigsten genutzte mobile Endgerät. Die Studie beschäftigt sich allgemein mit den Veränderungen auf Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur durch die Mobiltechnologie. Die mobile Internetnutzung stellt inzwischen einen bedeutenden Teil der zunehmenden Digitalisierung unserer Welt dar.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Gen Z und Millennials lieben digitale Medien UND Bibliotheken

Die Generation Z und Millennials, die für ihre tiefgreifende Verbindung zur digitalen Welt bekannt sind, zeigen überraschenderweise auch eine starke Affinität zu physischen Bibliotheken, wie neue Studien der American Library Association zeigen – die Ergebnisse sind...