Digitale Gesellschaft im Wandel

Ausgabe 6-2016

Das Internet hat ohne Zweifel mit all seinen vielfältigen Angeboten – seien es soziale Medien, Suchmaschinen oder Apps – in den letzten Jahren einen enormen Einfluss auf unser Freizeitverhalten und unsere Arbeitswelt gehabt. Noch ist nicht abzuschätzen, welche allgemeine Wirkung dies auf unsere immer stärker digitalisierte Gesellschaft in einem mittel- und langfristigen Zeitraum haben wird. Es gibt viele positive Faktoren, aber auch die negativen Folgen, wie die Verbreitung von Hassreden und obskuren Verschwörungstheorien nehmen unaufhörlich zu. Kurz gesagt ist unsere Informationsgesellschaft national wie international erst dabei, diese vielen neuen Freiheiten und Möglichkeiten auszuloten. Leider in wachsendem Maße auf eine nicht immer gute Weise. Medien- und Informationskompetenz werden somit zu entscheidenden Faktoren, die bestimmen, ob wir in der Lage sein werden, mit der Digitalisierung in einer positiven Art umgehen zu können. In einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) wird untersucht, welche Entwicklungen auf die digitale Gesellschaft in Deutschland zukommen und wie sich das Nutzungsverhalten seit der ersten Untersuchung aus dem Jahr 2012 verändert hat.



Das Internet hat ohne Zweifel mit all seinen vielfältigen Angeboten – seien es soziale Medien, Suchmaschinen oder Apps – in den letzten Jahren einen enormen Einfluss auf unser Freizeitverhalten und unsere Arbeitswelt gehabt. Noch ist nicht abzuschätzen, welche allgemeine Wirkung dies auf unsere immer stärker digitalisierte Gesellschaft in einem mittel- und langfristigen Zeitraum haben wird. […]

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können benötigen Sie ein ABO | oder melden Sie sich an (Login)

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.