Archiv

7. Bibliothekskongress Leipzig 2019

Vom 18. bis zum 21. März 2019 findet im Congress Center Leipzig der 7. Bibliothekskongress unter dem Motto Bibliotheken verändern statt. Die von Bibliothek und Information Deutschland (BID) organisierte Veranstaltung ist zugleich der 108. Deutsche Bibliothekartag. Sie setzt sich aus drei Teilen zusammen: Kongress (18.-21. März), Fachausstellung (18.-20. März 2019) und Leipziger Buchmesse (21.-24. März ... Weiterlesen...

Fake News beim Spiegel

Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel gehört seit seiner Gründung nicht nur in Deutschland zur Spitze des qualitativ-hochwertigen, sauber recherchierten und kritischen Journalismus. Vor wenigen Tagen musste sich die Zeitschrift allerdings mit der Meldung an die Öffentlichkeit wenden, dass einer ihrer vermeintlich besten Journalisten und mehrfach mit Preisen ausgezeichneter Reporter Claas Relotius wohl mehr Münchhausen als Baron ... Weiterlesen...

Das Problem der Filterblase könnte sich zukünftig noch verstärken

Ausgabe 8-2018

In den letzten Jahren ist das Phänomen der sogenannten Filter Bubble, oder auf Deutsch Filterblase, auch einer breiten Öffentlichkeit bewusst geworden. Grund hierfür war ein mit der Filterblase eng verwandtes Phänomen, nämlich die sogenannten Fake News. Ausgelöst durch die zahlreichen Versuche zur Manipulationsversuche politischer Wahlen in den vergangenen zwei Jahren, wurde offensichtlich, dass wir unserer ... Weiterlesen...

Informationskompetenz wirkt!

Ausgabe 6-2018

Informationskompetenz (IK) ist bekanntlich eines der als besonders zukunftsträchtig geltenden Themen für Bibliotheken. Dabei ist reine Vermittlung von Informationskompetenz die eine Seite, die andere Seite ist es, die dadurch von den Usern erzielten Erfolge zu messen. Im folgenden Beitrag wird anhand der Fallstudie einer großen öffentlichen Hochschule in den USA untersucht, ob und inwieweit Informationskompetenz ... Weiterlesen...

Fake News – psychologisch betrachtet

Ausgabe 2-2018

Informations- und Medienkompetenz gilt als der Schlüssel, um das zunehmende Problem der sogenannten „alternativen Fakten" zu bekämpfen und einzudämmen. Grundsätzlich stimmt das natürlich. Andererseits gibt es noch weitere Einflussfaktoren, die dafür sorgen, dass Menschen vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen können. Zu diesem Schluss kommt man, wenn man eine aktuelle Studie zu den psychologischen ... Weiterlesen...

Bibliothekare stehen für vertrauenswürdige Informationen

Ausgabe 2-2018

In einer vom britischen Bibliotheksverband CILIP in Auftrag gegebene Umfrage hat sich ergeben, dass Bibliothekare in der Öffentlichkeit weiterhin als verlässliche Informationsquellen und -anbieter gelten. Durchgeführt wurde die Befragung durch das Marktforschungsinstitut YouGov im Januar 2018 unter 2.000 Erwachsenen in Großbritannien. Weiterlesen...

Zukünftige Handlungsfelder für wissenschaftliche Bibliotheken

Ausgabe 2-2018

Die Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband (dbv) hat ein Positionspapier veröffentlicht, das sich den zukünftigen Herausforderungen für die wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland widmet. Ausganspunkt der darin enthaltenen Überlegungen bildet natürlich der digitale Wandel, dem sich auch wissenschaftliche Bibliotheken nicht entziehen können. Der vorliegende Bericht mit dem Titel Wissenschaftliche Bibliotheken 2025 hat dabei insgesamt acht Handlungsfelder ... Weiterlesen...

Studie zum Digitalisierungsgrad der deutschen Gesellschaft

Ausgabe 1-2018

In Politik und Wirtschaft ist das Thema Digitalisierung inzwischen fast omnipräsent. In der Realität sieht es etwas anders aus. Hier zeigt sich seit Jahren die schleppende Digitalisierung in Deutschland, gleichgültig ob es um die benötigte Infrastruktur oder um die vielbeschworenen, aber fehlenden, Digitalkompetenzen vieler Bürger geht. Die aktuelle Ausgabe des D21-Digital-Index der Initiative D21 zeigt ... Weiterlesen...

Fake News verunsichern immer mehr Menschen

Ausgabe 1-2018

Das aktuell veröffentlichte Edelman Trust Barometer 2018 belegt, dass das globale Phänomen der sogenannten alternativen Fakten langsam aber sicher tiefgreifende Spuren in unserer Gesellschaft hinterlassen hat. Immer mehr Menschen haben Probleme, den Wahrheitsgehalt von Meldungen und Nachrichten beurteilen zu können. Außerdem verspüren knapp 70 % der Menschen in den 28 untersuchten Ländern so etwas wie ... Weiterlesen...

Studie zum digitalen Kontrollverlust

Ausgabe 8-2017

Viele können den Ausdruck „Fake News" wahrscheinlich schon nicht mehr hören. Tatsächlich ist mit diesem Begriff wesentlich mehr verbunden als den meisten wohl klar ist. Es geht u. a. auch darum, ob wir als Gesellschaft mit der Freiheit und den vielen Meinungen im Internet, insbesondere in den sozialen Medien, wirklich adäquat und langfristig umgehen können. ... Weiterlesen...