Kategorie

Forschungsdatenmanagement

Bibliothekartag 2021

Endlich wieder Bibliothekartag! Vom 16. bis 18. Juni 2021 findet der 109. Deutsche Bibliothekartag in Bremen statt. Letztes Jahr wurde der Bibliothekartag bekanntlich Opfer des Coronavirus und musste abgesagt werden. Gleichwohl hinterlässt die Pandemie auch in der diesjährigen Austragung ihre Spuren. So wird die wichtigste und größte Branchenveranstaltung des deutschen Bibliothekswesens überwiegend virtuell ablaufen, wie viele andere Veranstaltungen momentan auch. Zusätzlich kann aber ein...

mehr lesen

Algorithmen sind intransparent und rassistisch

Unsere schöne neue, digitale Welt beruht bekanntlich immer häufiger auf Algorithmen, die die großen Technologie-Unternehmen Google, Facebook und Co. einsetzen. Ein (programmierter) Algorithmus ist dabei im Prinzip nichts anderes als eine Folge von Anweisungen, mit denen ein bestimmtes Problem gelöst werden kann. Wenn wir etwa nach einer Google-Suche eine Trefferliste angezeigt bekommen, werden diese Ergebnisse mittels des berühmten PageRank-Algorithmus errechnet, d. h. der Algorithmus...

mehr lesen

Moderne Forschung braucht eine partnerschaftliche Wissensumgebung

Moderne Forschung wird heute in der Regel nicht mehr von einem einzelnen Wissenschaftler oder einer einzelnen Wissenschaftlerin betrieben, sondern sie ist häufig Teamarbeit, die durch eine Vielzahl von Kooperationen und Kollaborationen gekennzeichnet ist. Ohne die Zusammenarbeit nicht nur zwischen Forschenden, sondern auch mit anderen Stakeholdern, wie beispielsweise der Bibliothek, dürfte es heute in vielen Fachgebieten kaum mehr möglich sein Neues zu entdecken. Bibliotheken nehmen dabei...

mehr lesen

Warum teilen und nutzen Wissenschaftler offene Forschungsdaten?

Open Science und offene Forschungsdaten sind zwei zentrale Themen, wenn es um mehr Transparenz in der wissenschaftlichen Forschung geht. Prinzipiell verspricht man sich durch diese neuen Möglichkeiten die Wissenschaft zu revolutionieren. Schließlich ist die Zukunft der Wissenschaft datenbasiert. Damit wären offenen Forschungsdaten eine Schlüsselressource für neue wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen. Trotz der vielen damit verbundenen Vorteile zeigt sich im wissenschaftlichen...

mehr lesen

Aktuelle Trendthemen für Wissenschaftliche Bibliotheken

Die Kenntnis neuer Trends ist in Zeiten einer sich immer schneller verändernden Welt entscheidend, um langfristig erfolgreich zu sein. Nur wer diese kennt, kann rechtzeitig reagieren. Und sicherlich verpufft so mancher Trend schneller als er entstanden ist. Eine Aufgabe der Bibliotheksführung ist es deshalb, den Trend vom Hype zu unterscheiden. In dem folgenden Beitrag werden durch eine Analyse der bibliothekswissenschaftlichen Fachliteratur aus den letzten zwei Jahren die (vermutlich)...

mehr lesen

Bibliothekartag 2020

Vorausgesetzt, es gibt wegen der Ausbreitung des Corona-Virus keine Änderung, findet vom 26. bis 29. Mai 2020 in Hannover der deutsche Branchentreff des Bibliothekswesens statt, der Bibliothekartag 2020. Das auf den gebürtigen Hannoveraner Kurt Schwitters zurückgehende Motto des Bibliothekartags lautet Vorwärts nach weit, was eine etwas verklausulierte Übersetzung des Wortes Hannover ist. Es bedeutet, dass Hannover vorwärtsstrebt und zwar ins Unermessliche. Nahezu unermesslich ist auch die...

mehr lesen

Was Forscher von Bibliotheken erwarten

Forschungsdatenmanagement, Open Access, Open Science oder Datenwissenschaft sind einige aktuelle Schlagwörter im Bibliothekswesen, die auf mögliche neue Aufgabengebiete von wissenschaftlichen Bibliotheken hinweisen. Außen vor bleibt bei all diesen Trends die Frage, was Forscher und Wissenschaftler von Bibliotheken eigentlich genau erwarten? Der Bibliotheksdienstleister Ex Libris hat in einer Studie untersucht, welche neuen Herausforderungen die heutige Forschungslandschaft für Bibliotheken...

mehr lesen

WissKom2019

Die Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich veranstaltet vom 4. bis 6. Juni 2019 die WissKom2019. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Motto „Forschungsdaten: Sammeln, sichern, strukturieren". Damit wird zugleich auch das zentrale Thema der WissKom2019 erkennbar: Forschungsdaten als aktuelles Thema für wissenschaftliche Bibliotheken. Im digitalen Zeitalter sind Forschungsdaten nicht mehr allein die Aufgabe von Wissenschaftlern und Forschern. Wissenschaftliche Bibliotheken...

mehr lesen

7. Bibliothekskongress Leipzig 2019

Vom 18. bis zum 21. März 2019 findet im Congress Center Leipzig der 7. Bibliothekskongress unter dem Motto Bibliotheken verändern statt. Die von Bibliothek und Information Deutschland (BID) organisierte Veranstaltung ist zugleich der 108. Deutsche Bibliothekartag. Sie setzt sich aus drei Teilen zusammen: Kongress (18.-21. März), Fachausstellung (18.-20. März 2019) und Leipziger Buchmesse (21.-24. März 2019). Mit dem Tagungsmotto wird zum Ausdruck gebracht, dass nicht nur die Bibliotheken sich...

mehr lesen

Welche Kenntnisse muss ein Data Librarian besitzen?

Ausgelöst durch den digitalen Wandel versuchen viele Bibliotheken neue Betätigungsfelder zu finden, um auch im 21. Jahrhundert relevant zu bleiben. So haben in den letzten Jahren Bibliothekare begonnen, neue Aufgaben beispielsweise im Bereich der Forschungsdatendienste zu übernehmen. Viele der dabei neu entstehenden Berufsfelder beinhalten bislang alles andere als fest definierte Rollen und Kompetenzen. Dies gilt auch für das moderne Aufgabengebiet des Data Librarian, das sich derzeit im...

mehr lesen