Weiterhin geringe Anerkennung und Unterstützung beim Teilen von Forschungsdaten
Datum: 21. Dezember 2023
Autor: Erwin König
Kategorien: Studien

Der Begriff Open Science steht übergeordnet für verschiedene Bestrebungen wie Open Access (OA), Open Data, Open Peer Review etc., die die Wissenschaft insgesamt offener gestalten sollen. Besonders in den letzten 10 Jahren haben diese Konzepte erheblich an Bedeutung und Anerkennung gewonnen. Ablesen lässt sich der Erfolg dieser Bewegungen u. a. daran, dass diese Konzepte in einigen Ländern bereits verpflichtend umgesetzt werden müssen. In einigen Ländern besteht für Forschende und wissenschaftliche Einrichtungen, die öffentliche Fördermittel erhalten möchten, die Verpflichtung, ihre Arbeiten im OA zu publizieren und ihre Forschungsdaten mit anderen offen zu teilen. So steigt auch der Anteil an veröffentlichten Fachartikeln, die im Open Access erscheinen. Trotz dieser Fortschritte hin zu einer offenen Wissenschaft und Forschung zeigt sich, dass der Weg dorthin kein Selbstläufer ist. Darauf weisen auch die kürzlich veröffentlichten Ergebnisse des achten Jahresberichts „The State of Open Data“1 hin. Laut dieser Studie erhalten fast drei Viertel der darin befragten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler noch immer nicht die Unterstützung, die sie benötigen, um ihre Daten offen teilen zu können. Insgesamt zeigen die erhalten Resultate, dass es gegenwärtig bei der Umstellung auf umfassende offene Wissenschaftspraktiken an einer stärkeren Zusammenarbeit in der Wissenschaftsgemeinschaft sowie an Instrumenten zur Unterstützung von Forschenden mangelt. Hierbei können auch wissenschaftliche Bibliotheken eine zentrale Rolle einnehmen, um diesen Bedarf zu decken.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Auskunfts- und Informationsdienste in Bibliotheken

Die Studie Reference service in libraries like mine: A comparison of current reference service in libraries serving medium, small, and very small institutions von Julie E. Sweeney (Ryan Library, Point Loma Nazarene University, USA)1 zielt darauf ab, die Lücke in der...

Die transparente Dokumentation von Cultural Heritage Datasets

Angesichts der Probleme in Bezug auf Datenqualität und unzureichende Dokumentation von Datensätzen hat die Machine Learning Community begonnen, standardisierte Verfahren zur Erstellung von Datenblättern für maschinelles Lernen zu entwickeln. Das Hauptziel besteht...

Die Rolle der Bibliotheken im Bereich reproduzierbarer Forschung

Die Studie Emerging Roles and Responsibilities of Libraries in Support of Reproducible Research von Birgit Schmidt und Kollegen1 beleuchtet die wachsende Rolle von Bibliotheken bei der Unterstützung reproduzierbarer Forschung. Reproduzierbare Forschung, auch...

Studie zu europäischen Repositorien

Der Begriff Open Science steht für einen nachhaltigen und tiefgreifenden kulturellen Umbau der wissenschaftlichen Forschung. Ziel ist es, einen Paradigmenwechsel für die Forschung herbeizuführen, um Forschenden auf der ganzen Welt, der breiten Öffentlichkeit und der...