Data Librarianship: Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen
Datum: 11. September 2022
Autor: Erwin König
Kategorien: Fachartikel

Die steigende Relevanz von Data Librarianship bzw. Data Libarians ist Ausdruck der allgemeinen Digitalisierung der Wissenschaft sowie der zunehmenden Verbreitung und Nutzung digitaler Forschungsdaten. Grundsätzlich stehen neue Berufsbezeichnungen wie Data Librarian, Data Scientist oder Data Analyst für die zunehmende Bedeutung datengesteuerter und -gestützter Bibliotheksdienste. Infolgedessen hat sich die traditionelle Rolle der wissenschaftlichen Bibliotheken bei der Bereitstellung von Informationsunterstützung und Schulungen erweitert, sie umfasst nun die Unterstützung für alle Phasen des Forschungslebenszyklus. Bibliotheken, die bibliothekarischen Berufsvereinigungen und bibliothekarische Ausbildungsstätten sind in dieser neuen Informations- und Forschungsumgebung herausgefordert, spezifische Kompetenzen im Datenmanagement zu entwickeln, auszubilden und anzubieten. In der nachfolgend vorgestellten Arbeit1 wird die bestehende Fachliteratur zu datenbasierten Bibliotheksdiensten untersucht. Ziel ist es, mehr über die aktuellen Dienstleistungen, Herausforderungen, Fähigkeiten und Motivationsfaktoren in diesem neuen Aufgabenbereich zu erfahren.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick

Eine aktuelle Studie von Rosangela Rodrigues und Kollegen, veröffentlicht in der Zeitschrift Information Research (Vol. 28, Nr. 4, 2023), wirft ein Licht auf die Entwicklungen neuer wissenschaftlicher Zeitschriften weltweit im Zeitraum von 2011 bis 2020. Die Studie...