Kategorie

Desinformation

Quo Vadis, soziale Medien?

Lange hat es gedauert, aber der gewalttätige Sturm auf das Kapitol in Washington, D.C. am 6. Januar 2021 dürfte wohl das Fass endgültig zum Überlaufen gebracht haben. Die führenden Social-Media-Plattformen, u. a. Facebook, das zum Facebook-Konzern gehörende Instagram sowie der Kurznachrichtendienst Twitter, haben die Reißleine gezogen. Donald Trump ging all seiner beliebtesten Sprachrohre verlustig. Seit dem 8. Januar 2021 sind alle seine Twitter-Accounts, inklusive die seiner Wahlkampfteams,...

mehr lesen

Corona-Virus oder der Kampf gegen eine Infodemie

In der Corona-Krise sind wir ja zum sogenannten Social Disctancing angehalten. Zumindest im Internet scheint dies definitiv nicht zu klappen. Das neuartige Corona-Virus geht eng mit einer Unmenge an Unsinn, vorsätzlich gestreuten Falschinformationen und Verschwörungstheorien einher. Besonders Microsoft-Gründer Bill Gates scheint aktuell als Hassfigur und für Verschwörungstheorien herhalten zu müssen, da er angeblich die Entwicklung des Coronavirus finanziert habe. Das Corona-Virus ist ein sehr...

mehr lesen

Studie zu Desinformationen auf Social-Media-Plattformen

In den letzten Jahren standen besonders die zwei führenden sozialen Netzwerke Facebook und Twitter unter Erklärungsbedarf, wenn es um Themen wie Filterblasen und Falschinformationen ging. Sie stehen in Verdacht, diese Phänomene in großen Stil wenn vielleicht nicht selbst zu erschaffen, so doch zumindest zu erlauben, zu fördern und zu verbreiten. Ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit ist dieses Thema durch die bekannt gewordenen Vorfälle während der US-Präsidentenwahl im Jahr 2016 gerückt,...

mehr lesen

Alles Fake, oder was?

Fake News gehören heute zum Internet wie Smartphones zu unserem Leben. Es gibt aber noch zahlreiche andere „Fake“-Bereiche, die vielen Menschen kaum oder gar nicht bewusst sind, die aber ebenfalls weitreichende Auswirkungen haben. Zu nennen sind hier etwa Fake Accounts und Fake Follower. Neue Untersuchungen zeigen, dass diese weiteren Fake-Phänomene inzwischen ein erhebliches Ausmaß angenommen haben. Das führende Berufsnetzwerk LinkedIn hat allein im ersten Halbjahr 2019 19,5 Mio....

mehr lesen

30 Jahre WWW – kein Grund zum Feiern

Vor 30 Jahren wurde am CERN in Genf die Grundlage für das gelegt, was man heute gerne mit dem Etikett des digitalen Wandels versieht: das World Wide Web (WWW). Der ursprüngliche Zweck des Webs war es, Informationen und Dokumente zwischen Wissenschaftlern des CERN schnell austauschen zu können. Bis heute ist das Web der wichtigste Internetdienst. Es wird heute sogar von den meisten Menschen als Synonym für das Internet verwendet. Ohne das Web wäre das Internet kaum die bekannte...

mehr lesen

Bundestag-Studie sieht Gefährdungspotenzial durch Social Bots

In dem kürzlich zu Ende gegangenen US-Wahlkampf, der bekanntlich mit dem Sieg des sehr aktiven Twitter-Nutzers Donald Trump endete, waren Social Bots auf beiden politischen Seiten, d.h. Republikaner und Demokraten, ein wichtiges Hilfsmittel, um ihre jeweiligen Botschaften unters Volk zu bringen. Auch bei der sogenannten Brexit-Abstimmung soll der Einsatz dieser Meinungs-Roboter für den Wahlausgang entscheidend gewesen sein. Im Vorfeld der diesjährigen Bundestagswahl hat das Büro für...

mehr lesen

NATO-Studie zur heutigen Informationslandschaft

Ohne Frage hat die schnelle technologische Entwicklung der vergangenen zwei Jahrzehnte wesentlich dazu beigetragen, dass sich unsere Informationslandschaft einschlägig verändert hat. Heute kann jeder ein Video produzieren, Texte bearbeiten und mit anderen teilen oder Bilder in Echtzeit über das Internet verbreiten. Aufgaben und Funktionen, die früher fest in der Hand von Spezialisten und Medienprofis wie Journalisten oder Fotografen waren, sind inzwischen für jeden Internetnutzer/Laien mit...

mehr lesen

Den Sternen folgen oder wie zuverlässig sind Online-Bewertungen?

Welcher Internetuser kennt und schätzt nicht die Möglichkeit in einem Onlineshop, auf Nachrichtenportalen, in sozialen Medien etc. seine Meinung (oder Entrüstung) über ein Produkt/Dienstleistung oder einen Beitrag mittels einer Bewertung und/oder eines Kommentars auf einfache Art und Weise kundzutun oder auch die von anderen zu lesen? Wie objektiv und einflussreich sind diese von Nutzern für andere User erstellten Online-Bewertungen aber überhaupt? Diese Frage bildet die Ausgangslage für eine...

mehr lesen

Fakten-Ombudsmann für das Internet?

Einen interessant klingenden Vorschlag hat der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, gemacht, um die in den letzten Jahren stark aufflammende Desinformation im Internet zu bekämpfen. Anstatt mit Zensur auf viele dieser meist absichtlich gestreuten Unwahrheiten zu reagieren, spricht er sich für die Schaffung der Institution eines Fakten-Ombudsmanns aus. Es gibt zwar zahlreiche Gruppen und Personen auf privater Ebene, die so etwas versuchen. Ein Beispiel ist etwa das Portal...

mehr lesen

Wie glaubwürdig sind Informationen im Web?

Qualitativ hochwertige Informationen im Web zu finden, gleicht aufgrund seines exponentiellen Wachstums einem Alptraum (Fensel et al. 2005). Grundsätzlich ähnelt das Web nämlich einer riesigen Bibliothek, in der die Bücher verstreut auf dem Boden ohne jegliche Ordnung liegen. Die Evaluierung von qualitativ wertvollen Informationen hat sich aufgrund dieses Wachstums, der chaotischen Struktur sowie der sich ständig und schnell verändernden Informationsquellen zu einer kritischen Aufgabe...

mehr lesen