Der digitale Verbraucher in einer immer stärker vernetzten Welt
Datum: 9. Februar 2015
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Im Januar hat in Las Vegas die führende Technikmesse CES (Consumer Electronics Show) stattgefunden. Sie gilt als das Trendbarometer für die globale Unterhaltungsindustrie. Auch wenn sich nicht alles durchsetzt, was auf dieser Messe zu sehen ist, bestimmt sie, mit welchen Trends die Verbraucher in den nächsten Jahren bei der Unterhaltungselektronik rechnen müssen. Im Rahmen dieser Messe hat das Beratungsunternehmen Accenture seine neueste Verbraucherumfrage zu der digitalen Branche vorgestellt. Die Befragung wurde Online zwischen Oktober und November 2014 mit 24.000 Konsumenten in 24 Ländern (u.a. China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien und USA) durchgeführt. Wichtigste Erkenntnis aus dieser Untersuchung ist, dass für die Konsumenten die neuen, smarten Geräte immer relevanter für ihr Leben werden. Das Internet der Dinge hält damit vermehrt Einzug in unseren Alltag. Und vielleicht noch entscheidender, die Menschen wollen diese vielfältigen neuen Möglichkeiten zur Vernetzung auch nutzen. Damit diese Entwicklung zu einem Erfolg für die Branche wird, fordert Accenture von den Kommunikations-, Medien- und Technologieunternehmen, den Konsumenten zukünftig sichere und einfacher zu nutzende Produkte anzubieten.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Non-Fungible Tokens (NFTs) als neues Sammelgebiet für Bibliotheken?

Aktuell häufen sich Pressemeldungen über Non-Fungible Tokens (NFTs). Für Viele dürfte dieser Begriff (noch) unbekannt sein. Auf Deutsch kann man Non-Fungible Token etwa mit „nicht-fälschbare“ oder „nicht-übertragbare Wertmarke“ übersetzen. NFTs spielen beispielsweise...

Ist das Metaversum das neue Internet?

Große Teile der Tech-Branche werden aktuell von einem neuen Begriff in helle Begeisterung versetzt: Metaverse oder auf Deutsch das Metaversum. So hat etwa Facebook-CEO Mark Zuckerberg kürzlich verkündet1, Facebook solle sich zu einem „metaversen Unternehmen“...

Corona und die Folgen: Trends für den Rechtsmarkt

Der führende Informationsdienstleister und Wissenschaftsverlag Wolters Kluwer hat zum zweiten Mal nach 2018 eine neue Ausgabe seiner Studie „Future Ready Lawyer“ veröffentlicht. Diese Untersuchung zum Rechtsmarkt beschäftigt sich besonders mit den Folgen und Nachwehen...