Algorithmen über alles?
Datum: 28. Juni 2018
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Aktuell sind künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen in aller Medien Munde. Und das zugegebenermaßen zu Recht. Der digitale Wandel der letzten Jahrzehnte wäre ohne die Anwendung von Algorithmen nicht möglich gewesen. Algorithmen prägen somit unser aktuelles Leben und werden es in den nächsten Jahren noch viel stärker tun. Wie sieht es aber mit dem Vertrauen der Menschen in Rechner-Algorithmen aus? Vertrauen die Menschen mehr der Maschine oder anderen Menschen? Eine aktuelle Studie von Forschern der Harvard Business School kommt dabei zu überraschenden Resultaten.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Deepfakes sind eine Herausforderung für die Gesellschaft

Dank den Fortschritten bei der Rechnerleistung, der Künstlichen Intelligenz (KI), bei neuen Machine-Learning-Modellen wie der Generative Adversarial Networks (GANs) und der freien Verfügbarkeit öffentlicher Datensätze werden sogenannte Deepfakes nicht nur für Laien...

Trends im Hochschulwesen: 10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report

Kürzlich veröffentlichte Zahlen (https://www.kofa.de/daten-und-fakten/studien/fachkraeftereport-maerz-2022/) machen wieder einmal darauf aufmerksam, wie groß der Fachkräftemangel in Deutschland inzwischen ist. So hat das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (Kofa) des...

Fehlende Anerkennung für offene Forschungsdaten

Bereits zum sechsten Mal ist der jährliche Bericht „State of Open Data“1 von Figshare, Digital Science und Springer Nature veröffentlicht worden. Untersucht wird in dieser weltweit durchgeführten Umfrage unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, wie sich das...