Archiv

Bibliotheken als Orte der Kreativität

Ausgabe 5-2018

Bibliotheken sind bekanntlich längst mehr als bloße Lagerhallen für Bücher und Zeitschriften, falls sie das überhaupt jemals waren. Das erfordert von den Bibliotheken, sich fortlaufend auf die Suche nach möglichen neuen Angeboten zu begeben, um auch im digitalen Zeitalter für ihre Benutzer relevant zu bleiben. In diesem Zusammenhang wird immer öfter das Konzept der Bibliothek ... Weiterlesen...

Demografische Herausforderungen für Bibliotheken

Ausgabe 5-2018

Wie in Deutschland, gibt es in den USA die Nachkriegsgeneration der sogenannten Baby-Boomer. Zu dieser Generation zählen die in den Jahren von 1946 bis 1964 Geborenen. Kennzeichen dieser Jahrgänge sind ihre hohen Geburtenraten, die deutlich über der Sterberate lagen. In Deutschland zählen die Statistiker die Jahrgänge von 1955 bis 1969 zu den geburtenstarken Jahrgängen, d. h. ... Weiterlesen...

Zukünftige Handlungsfelder für wissenschaftliche Bibliotheken

Ausgabe 2-2018

Die Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband (dbv) hat ein Positionspapier veröffentlicht, das sich den zukünftigen Herausforderungen für die wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland widmet. Ausganspunkt der darin enthaltenen Überlegungen bildet natürlich der digitale Wandel, dem sich auch wissenschaftliche Bibliotheken nicht entziehen können. Der vorliegende Bericht mit dem Titel Wissenschaftliche Bibliotheken 2025 hat dabei insgesamt acht Handlungsfelder ... Weiterlesen...

Social Media für Bibliotheken: Hype oder verpasste Chance?

Ausgabe 2-2018

Der weltweite Siegeszug von Social Media hat die Art und Weise, wie Menschen heute Informationen erstellen, nutzen, und verbreiten, einschlägig verändert. Dieser Wandel hat ohne Frage auch seine Spuren im Informations- und Bibliothekswesen hinterlassen. Folge davon sind neu entstandene Modelle des Bibliothekswesens, die sich auf die Prinzipien der Partizipation, Interaktion und Zusammenarbeit stützen. In den ... Weiterlesen...

Umfrage unter ORCID-Mitgliedern

Ausgabe 9-2017

Die Non-Profit-Organisation ORCID (Open Researcher and Contributor ID -http://orcid.org/) wurde 2009 gegründet, um die genaue Zuordnung von Autorennamen zu Publikationen zu ermöglichen. Die Initiative vergibt zu diesem Zweck Identifizierungsnummern, die der eindeutigen und dauerhaften Identifizierung von Autoren an wissenschaftlichen Einrichtungen dienen. Selbst wenn es verschiedene Schreibweisen eines Autorennamens gibt oder ein Name sich durch Heirat ... Weiterlesen...

Digitaler Wandel erfordert neue Messmethoden

Ausgabe 9-2017

In vielen wissenschaftlichen Bibliotheken ist schon seit geraumer Zeit die Erkenntnis gereift, dass es neue Strategien und Praktiken erfordert, um den aktuellen Veränderungen gerecht zu werden. Dies betrifft nicht allein den technologischen Wandel, sondern auch allgemein die Veränderungen im Hochschulwesen und in der Wissenschaftskommunikation. Die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen ist eine Sache. Die andere ist ... Weiterlesen...

Haben Freihandbestände in Bibliotheken noch eine Zukunft?

Ausgabe 9-2017

Immer häufiger hinterfragen wissenschaftliche Bibliotheken den Mehrwert ihrer frei zugänglichen Bücherregale. Schließlich wird das Angebot von elektronischen Informationsressourcen wie E-Journals oder E-Books in den Bibliotheken laufend größer. Anhand der Fallstudie der Universitätsbibliothek Utrecht wird gezeigt, dass Bücherregale auch in den nächsten Jahren eine wichtige Rolle im Informationsangebot für die Benutzer spielen können. Dazu muss aber ... Weiterlesen...

Zur Lage der deutschen Bibliotheken

Ausgabe 8-2017

Der Deutsche Bibliotheksverband (DBV) hat die siebte Ausgabe seines jährlich erscheinenden Berichts zur Lage der Bibliotheken 2017/2018 herausgegeben. Der Bericht enthält neben einigen Zahlen und Fakten zur deutschen Bibliothekslandschaft auch zentrale Forderungen des DBV zur Verbesserung des Bibliothekswesens in Deutschland. Weiterlesen...

Wissenschaftliche Bibliotheken leisten wichtigen Beitrag für ein erfolgreiches Studium

Ausgabe 7-2017

Im Rahmen des Programms Assessment in Action program (AiA) der Association of College and Research Libraries (ACRL) wurde versucht, den Beitrag von wissenschaftlichen Bibliotheken für das Lernen und den Erfolg von Studenten nachzuweisen. An diesem Projekt haben sich insgesamt mehr als 200 Hochschul- und Bildungseinrichtungen aller Art beteiligt. Weiterlesen...

ALA stellt aktuelle Trends für Bibliotheken vor

Ausgabe 4-2017

Der amerikanische Bibliotheksverband American Library Association (ALA) hat während der nationalen Bibliothekswoche in den USA vom 9. bis zum 15. April 2017 den diesjährigen Bericht zur Lage der amerikanischen Bibliotheken veröffentlicht. In diesem Report werden anhand der Auswertung von aktuellen Studien und Berichten die aktuelle Lage der Bibliotheken in den USA sowie verschiedene neue Trends ... Weiterlesen...