Kategorie

strategie

Studie zur Zukunft der Bibliotheken

Durch die Corona-Pandemie ist erheblicher Druck auf Bibliotheken entstanden, Materialien und Dienste digital anzubieten. Und tatsächlich haben Bibliotheken weltweit sehr schnell auf diese neue Situation reagiert und neue Möglichkeiten eröffnet, von neu digitalisierten Sammlungen, Click-and-Collect-Diensten bis hin zu diversen digitalen Hilfsmitteln und Ressourcen für Benutzerinnen und Benutzer. Viele Bibliotheken konnten so schnell auf diese Krisensituation reagieren, weil sie schon lange die...

mehr lesen

Marketing mit sozialen Medien

Soziale Medien sind nicht nur für jüngere User ein fixer Bestandteil ihres privaten und beruflichen Alltags, sondern inzwischen auch für viele ältere Menschen. Wie auch immer man die Nutzung von sozialen Medien persönlich bewertet, was deren Informationsqualität anbetrifft – für Bibliotheken ist es wichtig, Social-Media-Marketingstrategien zu entwickeln. Dabei gilt es jedoch einige Fallstricke zu beachten, besonders bei der Einhaltung der Datenschutzregeln durch die diversen...

mehr lesen

Die PEST-Analyse als Entscheidungsgrundlage für die Entwicklung einer Bibliotheksstrategie

Für Wissenschaftliche Bibliotheken zählen Entwicklungen und Trends im Hochschulbereich und im Bildungswesen zu den wichtigsten Rahmenbedingungen ihrer Arbeit. Doch bisher widmen ihnen viele Wissenschaftliche Bibliotheken verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit. Dabei stehen mit PEST, PESTEL u. a. verschiedene Managementmethoden der makroökonomischen Umwelt- oder Umfeldanalyse zur Verfügung. Mit diesen einfach zu nutzenden Analysewerkzeugen ist es möglich, mehr über die makroökonomischen...

mehr lesen

Ein Handlungsplan für chaotische Zeiten

Die US-amerikanische Vereinigung der Forschungsbibliotheken, die Association of Research Libraries (ARL), hat sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen, namentlich der Corona-Pandemie, dazu entschlossen, einen neuen Handlungsplan für die Jahre 2021 bis 2022 zu veröffentlichen. Die ARL sieht weitreichende Veränderungen durch die ungewissen Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft auf Wissenschaft und Bildung zukommen. Grundsätzliche Auslöser und Überlegungen für dieses...

mehr lesen

Aktuelle Strategien und Perspektiven Wissenschaftlicher Bibliotheken

Alle drei Jahre befragt der Forschungs- und Beratungsdienst Ithaka S+R Direktorinnen und Direktoren Wissenschaftlicher Bibliotheken in den USA zu deren Einstellungen, Visionen und Meinungen. Jetzt liegen die Resultate der Umfrage für 2019 vor. Insgesamt handelt es sich um den vierten Bericht (nach 2010, 2013 und 2016) in Rahmen dieser Studienreihe. Ziel dieser Befragung ist es, aktuelle Trends im Hinblick auf strategische Ausrichtungen der Bibliotheksleitungen zu identifizieren. Insgesamt...

mehr lesen

Forscher besser verstehen heißt das Profil der Bibliothek schärfen

In Wissenschaftlichen Bibliotheken stellen angehende und ausgebildete Forscher und Wissenschaftler die zentrale und wichtigste Kundengruppe dar. Das gegenseitige Verständnis, d. h. das Wissen der Forscher darüber, was ihre Bibliothek anbietet, sowie die Kenntnisse der Bibliothek über die Anforderungen und Bedürfnisse der Forscher stehen seit jeher im Fokus der bibliothekswissenschaftlichen Fachliteratur. Tatsache ist allerdings auch, dass trotzdem auf beiden Seiten noch immer erhebliches...

mehr lesen

Information, der unterschätzte Vermögenswert

Im Jahr 1995 wurde der sogenannte „Hawley Committee Report“ publiziert, der zum ersten Mal darlegte, wieso „Information“ ein entscheidender Vermögenswert für Unternehmen aus dem privaten und öffentlichen Sektor ist. Die britische Vereinigung von Bibliothekaren und Information Professionals CILIP (Chartered Institute of Library and Information Professionals) hat nun knapp ein Vierteljahrhundert später in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung KPMG eine Art Neuauflage dieses Reports...

mehr lesen

Neuen Technologietrends auf der Spur bleiben

Entscheidende Faktoren, die die Arbeit von Informationsspezialisten aller Art in den letzten Jahrzehnten beeinflussen, sind und waren die in dieser Zeit ablaufenden technologischen Veränderungen – nicht umsonst wird vom digitalen Wandel gesprochen. Wer glaubt, wir hätten mit der Blockchain, dem Internet der Dinge und der Künstlichen Intelligenz (KI) schon bald das Ende der (technologischen) Fahnenstange erreicht, täuscht sich gewaltig. Neu auftauchende Technologien werden in den nächsten...

mehr lesen

7. Bibliothekskongress Leipzig 2019

Vom 18. bis zum 21. März 2019 findet im Congress Center Leipzig der 7. Bibliothekskongress unter dem Motto Bibliotheken verändern statt. Die von Bibliothek und Information Deutschland (BID) organisierte Veranstaltung ist zugleich der 108. Deutsche Bibliothekartag. Sie setzt sich aus drei Teilen zusammen: Kongress (18.-21. März), Fachausstellung (18.-20. März 2019) und Leipziger Buchmesse (21.-24. März 2019). Mit dem Tagungsmotto wird zum Ausdruck gebracht, dass nicht nur die Bibliotheken sich...

mehr lesen

Die strategischen Pläne der großen Bibliotheken

Viele der führenden Bibliotheken der Welt publizieren regelmäßig sogenannte strategische Pläne. Diese Pläne stellen eine Art Leitlinie für Ziele der kommenden Jahre dar, die man versucht umzusetzen. Aktuell hat z. B. die zweitgrößte Bibliothek der Welt, die Library of Congress, ihre Prioritäten für die nächsten Jahren vorgestellt. In dem folgenden Beitrag werden die wichtigsten Ziele von fünf großen Bibliotheken vorgestellt. Es handelt sich um die Library of Congress (LoC), die British Library...

mehr lesen