Kategorie

lebenslanges Lernen

Wie Wissenschaftliche Bibliotheken das lebenslange Lernen (besser) unterstützen können

Der Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung nimmt in den meisten Industrieländern seit einigen Jahrzehnten kontinuierlich zu. Gründe hierfür sind je nach Land u. a. eine höhere Lebenserwartung durch bessere medizinische Versorgung und/oder sinkende Fertilitätsraten. Diese Erkenntnis findet in Deutschland Ausdruck in der schon seit langem geführten Rentendiskussion oder im drohenden Fachkräftemangel bzw. einer generellen Arbeitskräfteknappheit. Laut einer Analyse des Instituts für...

mehr lesen

Studie zu den Auswirkungen der fortschreitenden Digitalisierung auf die Arbeit

Im Vorfeld des diesjährigen Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos hat diese Organisation in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Boston Consulting eine Untersuchung zu den Folgen der Industrie 4.0 vorgelegt. Besonders Frauen sollen demnach in den nächsten Jahren von Arbeitsplatzverlust betroffen sein. Viele Tätigkeiten, die vorwiegend von Frauen ausgeübt werden, sollen demnach verschwinden. Ob dies wirklich der Fall sein wird, sei dahin gestellt. Wichtiger ist aber die Feststellung,...

mehr lesen

Lebenslanges Lernen als entscheidendes Kriterium für den beruflichen Erfolg

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat im Zeitraum von Sommer 2015 bis Frühjahr 2017 eine Bürgerdialogreihe unter der Bezeichnung „Die ZukunftsForen“ durchgeführt. Ziel dieses Projekts ist es gemeinsam mit den Bürgern in Deutschland über zentrale Zukunftsfragen zu diskutieren. In einer aktuellen Veröffentlichung zu dieser Veranstaltungsreihe werden die Resultate einer repräsentativen Umfrage zum ZukunftsForum IV „Wissen schaffen – Denken und Arbeiten in der Welt von morgen“...

mehr lesen

IFLA-Trendbericht 2016

Der Weltbibliotheksverband IFLA hat eine aktualisierte Ausgabe seines Trendberichts aus dem Jahr 2013 herausgegeben, der sich mit den Chancen und Herausforderungen von Bibliotheken weltweit in einer sich wandelnden Informationslandschaft beschäftigt. Der Trendbericht 2013 wurde unter dem deutschen Titel „Die Wellen reiten oder von der Flut überrascht werden? Die Herausforderungen eines dynamischen Informationsumfelds meistern“ veröffentlicht. In diesem Report wurden fünf Haupttrends...

mehr lesen

Bibliotheken als Lernorte

Das Pew Research Center hat einen neuen Bericht zum Thema „Bibliothek und Lernen" herausgegeben. Die Umfrage zeigt, dass eine Mehrheit der US-Amerikaner zwar einerseits glauben, dass lokale Bibliotheken sehr hilfreich sind bei der Vermittlung von Bildung für ihre Kommunen und ihre Familien. Auf der anderen Seite kennen die Bürger oftmals die wichtigsten Bildungsdienstleistungen ihrer Bibliothek gar nicht. Wieder einmal klafft eine nicht unerhebliche Lücke zwischen dem, was...

mehr lesen

Bibliotheken müssen demografischen Wandel beachten

Schon seit geraumer Zeit wissen wir, dass Deutschland in den nächsten Jahren in Bezug auf das durchschnittliche Bevölkerungsalter betrachtet immer älter wird. Gleichzeitig stagnieren die Bevölkerungszahlen und dürften in den nächsten Jahren und Jahrzehnten auch durch Wanderungsgewinne nicht mehr ausgeglichen werden können und rückläufig sein. Kurz gesagt Informationsspezialisten sehen sich nicht nur einem digitalen, sondern auch einem demografischen Wandel gegenüber. Wie können und sollen...

mehr lesen

Chancen und Herausforderungen von Bibliotheken im Zeitalter der MOOCs

Der Bibliotheksdienstleister OCLC hat einen weiteren Bericht veröffentlicht, der sich mit den Auswirkungen des digitalen Wandels und durch neue Technologie auf die Benutzer beschäftigt. Konkret werden in diesem Report die sich wandelnden Verhaltensweisen, Überzeugungen und Erwartungen der Informationskonsumenten bezüglich der vielfältigen Online-Lernformen untersucht. Nicht nur Hochschulen sind von diesem Wandel direkt betroffen, sondern auch Informationsspezialisten bzw. Bibliotheken. Mobile...

mehr lesen