Neue Chance für Chatbots in Bibliotheken?
Datum: 11. Oktober 2022
Autor: Erwin König
Kategorien: Fachartikel

Den Bibliotheken ist besonders in den letzten zwei Jahren durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie bewusst geworden, wie wichtig die Website ihrer Einrichtung ist. Denn die Website stellt einen virtuellen Treffpunkt dar, an dem Nutzerinnen und Nutzer auch ohne einen persönlichen Besuch mit ihrer Bibliothek kommunizieren können. Vor allem aber ermöglicht es die Website, auch standort- und zeitunabhängig ihre Dienste und Angebote zu nutzen – vorausgesetzt, die Website ist gut strukturiert und die Inhalte sind leicht auffindbar. Die online angebotenen Informationsquellen, Dienstleistungen, Veranstaltungen und sonstigen Angebote könnten sonst von den Benutzern übersehen werden. In diesem Zusammenhang können auch Chatbots hilfreich sein. Sie können Besucherinnen und Besucher dabei unterstützen Inhalte aufzufinden, oder sie können Besucherfragen beantworten – und das vollkommen automatisiert ohne menschliches Zutun. Dank der Fortschritte besonders im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) verspricht der Einsatz von cloudbasierten Chatbots für Bibliotheken eine Art Win-Win-Situation: Das Bibliothekspersonal wird von einfachen Anfragen entlastet und die Nutzerinnen und Nutzer müssen nicht auf die Öffnungszeiten der Bibliothek achten. Außerdem erhalten sie in Echtzeit Antworten auf ihre Fragen, was bei anderen Kommunikationskanälen nicht immer der Fall ist. Mit Chatbot-Anwendungen experimentieren Bibliotheken schon seit einigen Jahren. Allerdings haben sich die bisher entwickelten Systeme als nicht sonderlich effektiv erwiesen. Dies verspricht sich nun zu ändern. Nachfolgend wird anhand einer Fallstudie1 gezeigt, wie ein Chatbot in einer wissenschaftlichen Bibliothek implementiert wird. Anschließend wird untersucht, ob und in welchen Fällen sich die Nutzung dieser automatisierten Kommunikationslösung tatsächlich lohnt.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft

Bibliotheken experimentieren schon seit geraumer Zeit mit KI-Technologien. In einer Experimentierphase von Mitte der 1980er bis Mitte der 1990er Jahre konzentrierte sich hauptsächlich auf den Einsatz von Expertensystemen. Viele Projekte verwendeten...

Bibliotheken und das Metaversum

Es mag an Science-Fiction und visionäre Konzepte erinnern, doch für manche stellt es den zukünftigen Weg für Bibliotheken dar: Mit dem Voranschreiten in immer digitalere Umgebungen und dem Nutzen der Möglichkeiten, die erweiterte Realitäten bieten, entstehen Ideen,...

Gender und Sexualität in Bibliotheken

In ihrem Artikel Not Doing It: Avoidance and Sex-Related Materials in Librarie" beschreiben Rebeca C. Jefferson und Ewa Dziedzic-Elliott, wie Bibliothekare und Bibliotheksmitarbeiter in den USA damit umgehen, Materialien zu Themen wie Sex, Geschlecht und Sexualität in...