Das Internet hat ein Sicherheits- und Vertrauensproblem
Datum: 2. Januar 2015
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Eine Umfrage unter Internetnutzern in 24 Ländern hat ergeben, dass 83 % der befragten Personen der Meinung sind, dass ein erschwinglicher Zugang zum Internet ein grundlegendes Menschenrecht sein sollte. Gleichzeitig hat die Untersuchung gezeigt, dass das Internet zurzeit unter einem nicht unerheblichen Vertrauensverlust leidet. Durchgeführt wurde diese Studie im Auftrag des Centre for International Governance Innovation (CIGI) durch das Marktforschungsinstitut Ipsos. Insgesamt 23.376 Internetuser haben sich an dieser Umfrage beteiligt, die im Zeitraum von Oktober bis November 2014 durchgeführt wurde. Für dieser Studie wurden Internetnutzer in Australien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden und den USA befragt.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

UNESCO-Empfehlung zu Open Science

Drei Jahre nach der Annahme der UNESCO-Empfehlung zu Open Science hat sich die Anzahl der Länder, die spezifische Strategien für Open Science verabschiedet haben, fast verdoppelt. Elf Länder haben politische Maßnahmen ergriffen und rechtliche Rahmenbedingungen...