Kategorie

Zensur

Wo fängt Meinungsfreiheit an und wo hört sie auf?

Aktuell finden sich in den Medien gehäuft Beiträge und Kommentare zu besonders in Demokratien zentralen Rechten wie Pressefreiheit und Meinungsfreiheit. In vielen, besonders in autokratisch regierten Ländern gibt es nicht einmal ansatzweise so etwas wie Presse- oder Meinungsfreiheit. Nicht wenige sehen aber gerade Demokratien, wie die USA und Deutschland, in Gefahr, diese Rechte wieder zu verlieren. Der derzeit reichste Mann der Welt, Elon Musk, u. a. Chef des E-Autokonzerns Tesla, schickt...

mehr lesen

Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bibliotheken rasant zu

In den letzten Monaten häufen sich Pressemitteilungen über den steigenden Druck auf US-amerikanische Bibliotheken, bestimmte Bücher aus dem Bestand zu verbannen. In erster Linie sind hier diverse politische und religiöse Gruppierungen aktiv, die ihre Vorstellungen durchsetzen wollen. Die New York Times1 hat in einem Artikel darauf hingewiesen, dass Eltern, politische Aktivisten, Schulbehörden und Gesetzgeber zunehmend versuchen, aus politischen und/oder weltanschaulichen Gründen ihnen...

mehr lesen

Wie gesund ist das Internet?

Für viele Menschen und Unternehmen ist heute das Leben ohne Internet kaum mehr vorstellbar. Das Internet ist gleichzeitig Auslöser und Treiber für den digitalen Wandel. In den letzten Jahren haben aber negative Entwicklungen wie Fake News, Online-Betrug, Beleidigungen, Identitätsdiebstahl oder die zahlreichen Datenskandale Zweifel gesät, ob das Netz noch ausreichend vertrauenswürdig ist. Die Mozilla Stiftung, die u. a. die Entwicklung des weitverbreiteten Firefox-Webbrowser unterstützt und...

mehr lesen

Fragmentierung als Gefahr für das Internet

Anlässlich des diesjährigen World Economic Forum (WEF) wurde ein aktueller Bericht veröffentlicht, der sich mit der möglichen Fragmentierung des Internets beschäftigt. Eine zunehmende Zahl an Führungspersönlichkeiten aus Politik, Privatwirtschaft, Internetexperten, Öffentlichkeit und Wissenschaft haben in den letzten zwei Jahren ihrer Besorgnis Ausdruck verliehen, dass das Internet in viele kleine einzelne Teile auseinanderzubrechen droht. Auslöser sind eine Reihe von beunruhigenden Tendenzen,...

mehr lesen

Google + Facebook = Manipulation + Zensur?

Mit dem wachsenden Erfolg der großen vier Technologieunternehmen Amazon, Apple, Facebook und Google nimmt gleichzeitig auch die Zahl der Kritiker zu. Dies war schon früher bei Microsoft so, und ist für ein demokratisches System auch gut so. Nur so kann einem möglichen Machtmissbrauch einer monopolartigen Stellung durch ein Unternehmen entgegengewirkt werden. Der bekannte Medienrechtler Tim Wu hat eine mit weiteren Autoren verfasste und von dem Bewertungsportal Yelp gesponserte Studie...

mehr lesen

Filterblasen laut Facebook kein großes Problem

Das führende Wissenschaftsmagazin Science hat eine aktuelle Studie veröffentlicht, die sich mit dem Thema der Filterblase beschäftigt. Der Begriff Filterblase bezeichnet die Einengung der vorhandenen Informationsspektren durch die von Webseiten eingesetzten Suchalgorithmen, Sortiermöglichkeiten und Personalisierungen. Der Begriff Filter Bubble, oder deutsch Filterblase, wurde von Eli Pariser in seinem gleichnamigen Buch geprägt. Grundsätzlich soll damit zum Ausdruck gebracht werden, dass...

mehr lesen

Das Internet hat ein Sicherheits- und Vertrauensproblem

Eine Umfrage unter Internetnutzern in 24 Ländern hat ergeben, dass 83 % der befragten Personen der Meinung sind, dass ein erschwinglicher Zugang zum Internet ein grundlegendes Menschenrecht sein sollte. Gleichzeitig hat die Untersuchung gezeigt, dass das Internet zurzeit unter einem nicht unerheblichen Vertrauensverlust leidet. Durchgeführt wurde diese Studie im Auftrag des Centre for International Governance Innovation (CIGI) durch das Marktforschungsinstitut Ipsos. Insgesamt 23.376...

mehr lesen