Aktuelle Studien decken erhebliche Probleme bei digitalen Kompetenzen und digitaler Teilhabe in Deutschland auf
Datum: 4. März 2022
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Deutschland ist bekanntermaßen ein Land ohne große Rohstoffvorkommen. Es gilt daher vielleicht nicht ganz zufällig als Land der Dichter und Denker oder als Land der Ingenieure und Erfinder. Auf der anderen Seite ist auch bekannt, dass Deutschland trotz dieser hohen Rohstoffabhängigkeit und einer forschungsintensiven Wirtschaft gerade beim Megatrend Digitalisierung bisher nicht zu den führenden Ländern zählt, auch wenn in den letzten Jahren der Digitalisierungsgrad der Gesellschaft in Deutschland sich langsam, aber stetig verbessert (siehe z. B. den aktuellen D21-Digital-Index 2021/2022 unter https://initiatived21.de/d21-digital-index/). Dies betrifft neben der immer noch nicht überragenden Infrastruktur auch die als eher durchschnittlich zu bewertenden digitalen Kompetenzen der Bevölkerung, gemessen an der Wirtschaftsleistung und am vorhandenen Bildungssystem. Eine aktuelle Studie1 des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung weist aber noch auf ein anderes Problem hin, nämlich die Tatsache, dass die digitalen Kompetenzen in Deutschland sehr ungleich verteilt sind. So verfügen besonders Ältere, Frauen, Menschen mit geringer formaler Bildung und mit Migrationshintergrund über unterdurchschnittliche digitale Kompetenzen. Zu dem praktisch gleichen Resultat kommt eine ebenfalls kürzlich veröffentlichte Studie2 durch das bidt-SZ-Digitalbarometer, ein Gemeinschaftsprojekt des SZ-Instituts der Süddeutschen Zeitung und des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation (bidt) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Hier wird ebenfalls die dringend notwendige Beseitigung der digitalen Kluft in Deutschland gefordert.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

KI-generierte Texte und Inhalte: zwischen Chance und Gefahren

Bis vor Kurzem war Künstliche Intelligenz (KI) für die breite Öffentlichkeit trotz der intensiven Medienberichterstattung etwas wenig Greifbares. Innerhalb weniger Monate dürfte sich das aber schlagartig verändert haben. Zuerst tauchten auf KI-basierende...

Wohin führt Twitters Weg?

In den letzten Wochen hat sich der Kurznachrichtendienst Twitter – der bislang auch von der Wissenschaftscommunity intensiv und gerne genutzt wird – zu einer Art täglicher Seifenoper entwickelt. Allein die Übernahme und dann wieder Nicht-Übernahme und dann doch...

Trends bei der Archivierung von sozialen Medien

Internet- und Webinhalte für die Nachwelt zu dokumentieren und zu bewahren ist bekanntlich eine sehr schwierige und kostspielige Aufgabe. Das hat aber nicht nur technische und finanzielle, sondern auch rechtliche Gründe. Und noch deutlich seltener als Websites werden...

Globale Digital-Trends

Die Menschheit hat kürzlich einen neuen Meilenstein erreicht: Am 15. November 2022 soll die Weltbevölkerung die 8-Milliarden-Grenze übertroffen haben. Die demografische Entwicklung dürfte die digitale Welt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nachhaltig...