YouTube wird zum wichtigsten Nachrichtenkanal
Datum: 18. Oktober 2020
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Viel ist in den letzten Jahren geschrieben worden vom Misstrauen der Menschen gegenüber etablierten Medien. Ausdruck und gleichzeitig eine wichtige Ursache dieses Vertrauensverlusts ist die rapide Zunahme des Nachrichtenkonsums über soziale Medien. Die Folgen dieser relativ „ungefilterten“ Nutzung solcher „alternativen“ Nachrichtenmedien sind bekannt: Fake News, Verschwörungstheorien sowie eine tiefgreifende Spaltung vieler Gesellschaften in den Industrieländern. Eine aktuelle Untersuchung des unabhängigen Forschungsinstituts Pew Research Center zeigt, wie weitreichend der Einfluss solcher Nachrichtenkanäle auf der führenden Video-Plattform YouTube bereits ist. In den USA nutzen inzwischen genauso viele Menschen solche alternativen Informationsressourcen wie klassische Medien.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Fehlende Anerkennung für offene Forschungsdaten

Bereits zum sechsten Mal ist der jährliche Bericht „State of Open Data“1 von Figshare, Digital Science und Springer Nature veröffentlicht worden. Untersucht wird in dieser weltweit durchgeführten Umfrage unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, wie sich das...

Trends für 2022

Wie üblich zum Jahresauftakt, berichten wir auch in dieser ersten Ausgabe von Library Essentials über mögliche Trends für das neue Jahr 2022. Betrachtet man die diversen Technologie-Trends, die die einschlägigen Marktforschungsunternehmen und Fachmagazine Anfang...

Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?

In den letzten Jahren sind so manche Nachteile des bestehenden Internets offensichtlich geworden. Immer stärker haben sich Einfluss und Macht von großen Plattformen wie sozialen Netzwerken und Online-Unternehmen entfaltet. Deshalb wird seit einiger Zeit über...