Kategorie

Urheberrecht

Kontroverse zur geplanten Reform des Urheberrechts (EU-Urheberrechtsrichtlinie)

Am 3. Februar 2021 hat das Bundeskabinett einen Entwurf für das Urheberrechtsgesetz beschlossen, mit dem die jüngsten EU-Urheberrechtsrichtlinien in deutsches Recht umgesetzt werden sollen. Die Umsetzungsfrist endet am 7. Juni 2021, es bleibt also nicht mehr viel Zeit für große Änderungen/Verbesserungen. Die Meinungen zu diesem Entwurf gehen erwartungsgemäß weit auseinander. Während beispielsweise die Lobbyvereinigung des deutschen Buchhandels, der Börsenverein, diesen Entwurf größtenteils...

mehr lesen

Ein Handlungsplan für chaotische Zeiten

Die US-amerikanische Vereinigung der Forschungsbibliotheken, die Association of Research Libraries (ARL), hat sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen, namentlich der Corona-Pandemie, dazu entschlossen, einen neuen Handlungsplan für die Jahre 2021 bis 2022 zu veröffentlichen. Die ARL sieht weitreichende Veränderungen durch die ungewissen Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft auf Wissenschaft und Bildung zukommen. Grundsätzliche Auslöser und Überlegungen für dieses...

mehr lesen

Sci-Hub als Herausforderung für wissenschaftliche Bibliotheken

Die Schattenbibliothek Sci-Hub ist für Bibliotheken, die sich traditionell als Vermittler von Informationen verstehen, eine ernstzunehmende Herausforderung. Die Plattform ermöglicht ungehindert illegale Downloads von wissenschaftlichen Artikeln ohne Kompensation für Autoren und Verlage und könnte die Erwartungen von Bibliotheksnutzerinnen und -nutzern signifikant verändern. Viele Bemühungen der Bibliotheken, Dokumentlieferdienste und das Angebot an Lizenzen stetig zu erweitern, scheinen mit...

mehr lesen

Bundesgesetzblatt soll ab 2020 kostenlos im Internet zugänglich sein

Eine interessante Entwicklung hat sich in den letzten Wochen bei der freien Nutzung des Bundesgesetzblattes ergeben. Die Open Knowledge Foundation Deutschland, ein gemeinnütziger Verein, der sich für mehr Offenheit bei Daten und Wissen einsetzt, hat dabei den Bundesanzeiger Verlag herausgefordert, und das, wie es aktuell aussieht, mit Erfolg. In einem aufsehenerregenden Schritt hat die Stiftung nämlich unter der Webadresse https://offenegesetze.de/ alle Gesetzesblätter kostenfrei und ohne...

mehr lesen

Göttinger Urheberrechtstagung 2018

Die Göttinger Urheberrechtstagung zählt mittlerweile zu den „Langläufern" unter den heimischen Tagungen. Die 12. Ausgabe findet am 13. November 2018 wieder im Historischen Gebäude der SUB Göttingen statt. Das Urheberrecht spielt heute für die Arbeit von Informationsspezialisten aller Art eine große Rolle. Die diesjährige Tagung zeigt neueste Entwicklungen auf diesem sich schnell wandelnden Rechtsgebiet. Gerade durch neue Technologien wie Data- und Text-Mining oder Künstliche Intelligenz...

mehr lesen

InetBib-Tagung

Vom 10. bis 12. Februar 2016 findet in Stuttgart die 13. InetBib-Tagung statt, die dieses Jahr unter dem Motto "Treiben wir oder werden wir getrieben?" steht. Organisiert wird dieser Anlass von der UB Stuttgart, der Stadtbibliothek Stuttgart und der UB Dortmund. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht insbesondere die Automatisierung von bibliothekarischen Vorgängen, z.B. für die Verschlagwortung oder bei der Bestellung. Aber auch der Grundgedanke der Bibliothek als das...

mehr lesen

35. ASpB-Tagung

Vom 23. bis 25. September 2015 findet in Bonn die 35. Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibliotheken (kurz: ASpB-Tagung) statt. Das Tagungsmotto der alle zwei Jahre durchgeführten Veranstaltung lautet dieses Jahr "Jeder Jeck ist anders! Knowledge und Ressourcen als Schnittpunkte spezialbibliothekarischer Arbeit". Inhaltlich sollen neue, aber auch immer wiederkehrende Themen behandelt werden. Die Veranstaltung bietet neben Vorträgen auch einen Workshop zur "Nutzeranalyse...

mehr lesen

Urheberrecht: Gut oder böse?

Basierend auf einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs im September 2014, hat der Bundesgerichtshof aktuell entschieden, dass es Bibliotheken in Deutschland erlaubt ist Bücher ohne Erlaubnis der Verlage zu digitalisieren. In der Verlagswelt ist die Entscheidung erwartungsgemäß auf wenig Verständnis und viel Kritik gestoßen. Unabhängig von diesem für Bibliotheken positiven Urteil, steht die Frage, ob das Urheberrecht allgemein gesehen mehr schadet oder nutzt? Das zum Deutschen Institut...

mehr lesen

Mit Twitter die Fernleihe umgehen

Twitter ist bekanntlich eines der beliebtesten und am häufigsten genutzten sozialen Netzwerke unserer Zeit. Die Einsatzmöglichkeiten dieses Kurznachrichtendienstes sind vielfältig und eigentlich nur durch die Phantasie ihrer User begrenzt. So wird Twitter unter dem Hashtag #icanhazPDF von vielen Usern genutzt, um Bibliotheken zu umgehen und wissenschaftliche Artikel direkt von anderen Nutzern anzufragen. In dem folgenden Konferenzbeitrag wird eine Auswertung der Anfragen von #icanhazPDF nach...

mehr lesen

8. Göttinger Urheberrechtstagung

Am 11. November 2014 findet in Göttingen die 8. Göttinger Urheberrechtstagung statt. Das Urheberrecht ist in den letzten Jahren einer immer größeren Kontroverse ausgesetzt worden. Die Digitalisierung und das Internet haben gezeigt, dass die bisherigen Regelungen unzureichend sind und geändert werden müssen. Teilweise hat der Gesetzgeber hier "übersteuert", so dass gerade Informationsspezialisten ständig auf der Hut sein müssen, nicht gegen geltendes Recht zu verstoßen. Im Rahmen der...

mehr lesen