Neue Zahlen zur globalen Informationsgesellschaft
Datum: 7. Januar 2016
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

In der neuesten Ausgabe ihres seit 2009 jährlich erscheinenden Berichts "Measuring the Information Society Report" zeigt die Internationale Fernmeldeunion (ITU) verschiedene aktuelle Trends und Entwicklungen rund um die globale Informationsgesellschaft auf. Auffällig sind in der neuesten Ausgabe die innerhalb der letzten fünf Jahre beobachteten Fortschritte bei Zugang, Nutzung und Kenntnissen von Internet und mobilen Services. Alle der 167 untersuchten Länder zeigen in diesen Bereichen Verbesserungen. Trotzdem besteht weiterhin eine nicht unerhebliche digitale Kluft zwischen den einzelnen Ländern respektive zwischen den am wenigsten entwickelten Ländern, Entwicklungsländern und Industrieländern.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

PISA-Studie – Stellungnahme des dbv

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) ist sehr besorgt über die neuesten Ergebnisse des internationalen PISA 2022-Leistungsvergleichs.1 Deutsche Schülerinnen und Schüler haben in der Lesekompetenz das schlechteste Ergebnis seit 2000 erzielt. Das ist alarmierend, da...

ZB Med – Fernzugriff

Der Fernzugriff der ZB MED der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) – Informationszentrum Lebenswissenschaften wurde erheblich erweitert.1 Mit über 6.500 E-Journals und 15.000 E-Books bietet es kostenfreie E-Medien. Ein neues Bookmarklet im...

Book Ban – eine Schulbibliothekarin erzählt

Schulbibliothekare in den USA werden zunehmend belastet durch Versuche, Bücher zu verbieten. Mernie Maestas, eine Bibliothekarin im Wentzville School District (Missouri, USA), erlebt tagtäglich, dass versucht wird Bücher aus Schulbibliotheken zu entfernen.1 Es begann...