Studie zum mobilen Datenverkehr

Ausgabe 02/2013



In der aktuellen Ausgabe des von dem Netzwerkausrüster Cisco einmal jährlich publizierten Visual Networking Index (VNI) findet man einerseits einen Rückblick auf die Entwicklung des globalen, mobilen Datenverkehrs im letzten Jahr sowie einen Ausblick auf die Entwicklung bis zum Jahr 2017. Das Fazit dieser Studie ist eindeutig, und besagt, dass der Siegeszug des mobilen Internets ungebremst in den nächsten Jahren weitergehen wird.

Nachfolgend einige interessante Aussagen und Ergebnisse aus diesem Bericht:

Der mobile Datenverkehr wächst weiterhin praktisch ungehemmt. Allein im Jahr 2012 hat der Datentransfer weltweit um 70% zugenommen. Monatlich wurden 2012 ca. 885 Petabytes an Daten mobil transportiert. Zum Vergleich: Im Vorjahr lag dieser Wert erst bei 520 Petabytes im Monat.
Inzwischen hat der weltweite mobile Datenverkehr die 12-fache Menge des gesamten globalen Datenvolumens des Internets im Jahr 2000 (75 Petabytes) erreicht.
Das mobile Datenaufkommen, welches allein durch den Konsum von Videos verursacht wurde, hat im Jahr 2012 zum ersten Mal einen Anteil von mehr als 50% am gesamten mobilen Datenverkehr erreicht.
Alleine im Jahr 2012 hat sich die durchschnittliche mobile Internetgeschwindigkeit gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Weltweit betrug 2012 die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit 526 Kilobits pro Sekunde (kbit/s), während sich diese 2011 noch auf 248 kbit/s belief. Für Smartphones beträgt die durchschnittliche…

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können benötigen Sie ein ABO | oder melden Sie sich an (Login)

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.