Bibliotheksjobs außerhalb einer Bibliothek

Ausgabe 1-2016

Zweifellos haben sich in den letzten Jahren die Arbeitsmöglichkeiten für Absolventen der Bibliotheks- und Informationswissenschaft durch die heutige Informationslandschaft spürbar verändert. Nicht nur in den USA scheinen die klassischen Bibliotheksjobs immer rarer zu werden. Auf der einen Seite verschwinden zwar zunehmend die klassischen Bibliotheksarbeiten. Auf der anderen Seite bieten die diversen neuen Informationstechnologien für angehende Informationsspezialisten auch neue Aufgabenbereiche, und dies nicht nur innerhalb einer Bibliothek. Viele bibliothekarische Ausbildungsstätten haben auf diese Tatsache reagiert und bewerben ihre Studiengänge mit den auf andere Branchen übertragbaren Kompetenzen, die Studenten dort erlernen könnten. Nicht mehr die alleinige Ausrichtung auf die Bibliothek als Arbeitsort und Arbeitgeber steht in diesen Schulen im Vordergrund, sondern auch potenzielle Tätigkeiten in anderen Branchen und Berufen. Bisher sind die Erfahrungen von Absolventen der Bibliotheks- und Informationswissenschaft, die Jobs außerhalb einer Bibliothek angenommen haben, nur unzureichend dokumentiert und untersucht worden. Der folgende Beitrag versucht, diese Lücke zu schließen. Für diesen Zweck wurden 20 Bibliotheksabsolventen befragt, die in nicht-bibliothekarischen Berufsfeldern beschäftigt sind.



Zweifellos haben sich in den letzten Jahren die Arbeitsmöglichkeiten für Absolventen der Bibliotheks- und Informationswissenschaft durch die heutige Informationslandschaft spürbar verändert. Nicht nur in den USA scheinen die klassischen Bibliotheksjobs immer rarer zu werden. Auf der einen Seite verschwinden zwar zunehmend die klassischen Bibliotheksarbeiten. Auf der anderen Seite bieten die diversen neuen Informationstechnologien für angehende […]

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können benötigen Sie ein ABO | oder melden Sie sich an (Login)

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.