Werden all die vielen Online-Sammlungen wirklich benötigt?
Datum: 13. Dezember 2018
Autor: Erwin König
Kategorien: Praxis

Bibliotheken bieten ihren Benutzern heute eine schier unüberschaubare Menge an Online-Informationsressourcen an. Für Informationseinrichtungen bedeutet das aber gleichzeitig eine gewisse Zwickmühle. Wie soll man den Nutzern diese digitalen Materialien und Sammlungen am besten anbieten? Alle Repositorien, Datenbanken, Websites etc. über ein einziges System bzw. eine einzige Schnittstelle bereitstellen, so dass die User lediglich einen einheitlichen und einzigen Zugangspunkt haben? Oder die vorhandenen elektronischen Informationsquellen doch lieber aufteilen, so dass ein besseres und abgestimmtes Such- und Nutzungserlebnis geschaffen werden kann? Grundsätzlich haben beide Vorgehensweisen ihre Berechtigung. Aber für welchen Weg man sich auch entscheidet, immer werden Benutzer oder auch eigene Mitarbeiter fragen, wieso man nicht die andere Option gewählt habe. Wir müssen daher sicherstellen, solch eine weitreichende Entscheidung bewusst zu treffen. Nachfolgend werden drei Aspekte präsentiert, die bei dieser schwierigen Entscheidung helfen können die richtige Antwort zu finden. Benötigen digitale Materialien einen eigenen Online-Bereich oder sollen sie gemeinsam mit anderen Sammlungen angeboten werden? Anhand der Erfahrungen der Autorin aus ihrer Arbeit werden praktische Empfehlungen abgeleitet.



Bibliotheken bieten ihren Benutzern heute eine schier unüberschaubare Menge an Online-Informationsressourcen an. Für Informationseinrichtungen bedeutet das aber gleichzeitig eine gewisse Zwickmühle. Wie soll man den Nutzern diese digitalen Materialien und Sammlungen am besten anbieten? Alle Repositorien, Datenbanken, Websites etc. über ein einziges System bzw. eine einzige Schnittstelle bereitstellen, so dass die User lediglich einen einheitlichen […]

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Schlagworte: Zugang

Mehr zum Thema:

Tipps für virtuelle Konferenzen

Viele Fachkonferenzen und andere Veranstaltungen mussten in den letzten Wochen aufgrund der globalen Verbreitung des neuartigen Corona-Virus und der staatlich angeordneten Kontakt- und Reisebeschränkungen abgesagt worden. Zu nennen sind in Deutschland der deutsche...

Richtig verhandeln

Die Budgets für Bibliotheken und andere Informationseinrichtungen werden wahrscheinlich in den nächsten Jahren weiter unter Druck bleiben. Aus diesem Grund müssen Informationsspezialisten sich mit Strategien wappnen, die es ihnen erlauben das Optimum aus den knappen...

Tipps für bessere und entspanntere Vorträge

Frei sprechen oder Vorträge vor vielen Menschen halten – das ist nicht jedermanns Sache. Manche haben ein angeborenes Talent für solche Präsentationen und Selbstdarstellungen. Aber die meisten kämpfen vor öffentlichen Auftritten mit mehr oder weniger mentalen...

Tipps für die Personensuche

In einem kurzen Videomitschnitt hat die bekannte Informationsexpertin Mary Ellen Bates von Bates Information Services vier kreative Möglichkeiten vorgestellt, Informationen zu einer Person besser zu finden. Die Personensuche scheint in Zeiten von Google und...

20 Tipps, um die eigene Website zu „tunen“

Wer kennt nicht das Phänomen, dass die eigene Website im Intranet oder Internet nach einiger Zeit irgendwie veraltet oder verstaubt wirkt? Also nach 5 oder 10 Jahren schon wieder eine neue Website in Auftrag geben, oder sie sogar selbst völlig neu erstellen und...