Neues von Facebook und Co.
Datum: 9. Februar 2015
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Die unabhängige Internetforschungsorganisation Pew Research Center hat eine neue Untersuchung mit aktuellen Nutzungstrends für Social Media in den USA veröffentlicht. Facebook bleibt nach dieser Studie weiterhin zwar die klare Nummer 1 unter den sozialen Netzwerken. Allerdings zeigt sich eine Verlangsamung des Wachstums bei der Gewinnung neuer User. Dies könnte vielleicht ein Grund sein, weshalb Facebook inzwischen auf die Suche nach neuen Geschäftsfeldern und Einnahmequellen geht. So hat das führende soziale Netzwerk bekanntgegeben, dass es mit "Facebook at Work" in den Unternehmensbereich vordringen möchte. Viele sprechen daher schon von Facebook als Intranet-Ersatz. Wie realistisch ist diese Szenario?

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

OpenAI gibt ChatGPT ein Gedächtnis

OpenAI hat ChatGPT ein Langzeitgedächtnis gegeben, das persönliche Nutzerpräferenzen über Gespräche hinweg speichert. Diese Innovation steigert die Personalisierung, wirft jedoch viele Fragen zum Datenschutz auf. OpenAI hat eine bedeutende Aktualisierung für...

Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy

In einer Zeit, die von digitalen Medien dominiert wird, macht die Generation Z, geboren zwischen 1997 und 2012, eine bemerkenswerte Kehrtwende zurück zu physischen Büchern und Bibliotheken. Inmitten von Übersättigung und dem digitalen „Lärm” erlebt der Buchmarkt einen...