Neuen Technologietrends auf der Spur bleiben
Datum: 12. Juni 2019
Autor: Erwin König
Kategorien: Fachartikel

Entscheidende Faktoren, die die Arbeit von Informationsspezialisten aller Art in den letzten Jahrzehnten beeinflussen, sind und waren die in dieser Zeit ablaufenden technologischen Veränderungen – nicht umsonst wird vom digitalen Wandel gesprochen. Wer glaubt, wir hätten mit der Blockchain, dem Internet der Dinge und der Künstlichen Intelligenz (KI) schon bald das Ende der (technologischen) Fahnenstange erreicht, täuscht sich gewaltig. Neu auftauchende Technologien werden in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch größere Auswirkungen auf Informationseinrichtungen haben als bisher. Wollen Informationsspezialisten weiterhin in dieser sich schnell wandelnden Informationslandschaft bestehen, wird das Beobachten und Erkennen von Technologietrends zu einer zentralen strategischen Aufgabe für Bibliotheken. In dem folgenden Beitrag wird gezeigt, wie dies erreicht und das gewonnene Wissen in die Arbeit integriert werden kann.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren

Der Kampf gegen COVID-19 hat in den letzten Monaten dazu geführt, dass viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu übergegangen sind, ihre Forschungsergebnisse als Preprints zu veröffentlichen. Denn durch das in Fachzeitschriften übliche Begutachtungsprozesses...

KI, Expertensysteme und Roboter für die Bibliothek

Tagtäglich berichten Medien, wie die Künstliche Intelligenz (KI) in den nächsten Jahren unser Leben verändern wird. Tatsächlich nutzen wir aber schon längst solche intelligenten Lösungen und Anwendungen, ohne dass es uns bewusst ist. Auch in Bibliotheken hat die KI...