Lineares Fernsehen droht zum Auslaufmodell zu werden, oder doch nicht?
Datum: 11. September 2022
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Deutschland gehört zu den Ländern, wo das lineare Fernsehen bislang stets eine hohe Beliebtheit und Relevanz besaß. Der CEO und Gründer des führenden Streamingdienstes Netflix Reed Hastings hat bereits 2014 in einem Interview (siehe z. B. https://www.wiwo.de/unternehmen/it/netflix-chef-hastings-klassisches-fernsehen-wird-aussterben/10708928.html) angemerkt, der deutsche TV-Markt stelle in dieser Hinsicht eine Ausnahme dar, weil er stark auf feste Sendezeiten ausgerichtet sei. In diesem Gespräch sagte er zudem für die nächsten 20 Jahre das Ende des linearen, klassischen Fernsehens vorher. Zwei neue Analysen beschäftigen sich mit der Frage, ob das lineare Fernsehen acht Jahre nach diesem Interview in Deutschland noch eine Zukunft hat. Die Antworten darauf fallen unterschiedlich aus. Während das Medienmagazin DWDL.de basierend auf den Daten der AGF Videoforschung und der GfK zu dem Schluss1,2 kommt, lineares Fernsehen spreche hauptsächlich nur noch Menschen über 50 Jahre an, sieht das Institut für Demoskopie in Allensbach3 keine unmittelbare Abkehr vom linearen Fernsehen.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Aktuelle Trends in der Hochschulbildung

Ithaka S+R, ein gemeinnütziger Forschungs- und Beratungsdienst, hat die Ergebnisse seiner neuesten Umfrage unter Lehrkräften US-amerikanischer Hochschulen veröffentlicht. Bei dem „Ithaka S+R US Faculty Survey 2021“ handelt es sich um die bereits achte Online-Umfrage,...

Deepfakes sind eine Herausforderung für die Gesellschaft

Dank den Fortschritten bei der Rechnerleistung, der Künstlichen Intelligenz (KI), bei neuen Machine-Learning-Modellen wie der Generative Adversarial Networks (GANs) und der freien Verfügbarkeit öffentlicher Datensätze werden sogenannte Deepfakes nicht nur für Laien...

Trends im Hochschulwesen: 10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report

Kürzlich veröffentlichte Zahlen (https://www.kofa.de/daten-und-fakten/studien/fachkraeftereport-maerz-2022/) machen wieder einmal darauf aufmerksam, wie groß der Fachkräftemangel in Deutschland inzwischen ist. So hat das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (Kofa) des...