Internet Economy Report 2022: Europa droht Digital den Anschluss an die USA und China zu verlieren
Datum: 11. Oktober 2022
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Kürzlich hat die Europäische Kommission die neueste Ausgabe des Digital Economy and Society Index 2022 (DESI) vorgelegt (siehe https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/IP_22_4560). Mit diesem Index sollen die Fortschritte der EU-Mitgliedsstaaten bezüglich Digitalisierung und ihrer digitalen Wettbewerbsfähigkeit gemessen werden. In diesem Bericht werden zwar einige positive Entwicklungen hervorgehoben, aber grundsätzlich bestehen weiterhin erhebliche Herausforderungen in Bereichen wie den digitalen Kompetenzen, der digitalen Transformation von kleinen und mittelgroßen Unternehmen sowie beim Ausbau moderner 5G-Netze. Ähnlich sehen die Ergebnisse des neuesten Internet Economy Report 2022 aus, der von der Denkfabrik Internet Economy Foundation und dem Private-Equity-Unternehmen Warburg Pincus veröffentlicht wurde. Diese Studie untersucht die Leistungsfähigkeit der europäischen Internetwirtschaft im Vergleich zu den USA und China in Bezug auf Bereiche und Themen wie Infrastruktur, Risikokapital, Talentgewinnung, Innovation, Wettbewerb sowie aktuellen Entwicklungen wie Web 3.0 und Metaverse.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Zum Wert von Informationen

In einer gemeinsamen Arbeit1 haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Innsbruck und der Carnegie Mellon University (USA) untersucht, welchen Wert Informationen für uns heute haben. Der Wert von Informationen, einem immateriellen Gut, ist bislang...

KI-generierte Kunst fordert den klassischen Kunstbetrieb heraus

In der Kunstwelt hat es schon immer Revolutionen gegeben, wenn ein neuer Kunststil aufgetauchte und bestehende Kunstformen durch neue Trends und Moden abrupt abgelöst wurden. Erinnert sei etwa an die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts, als der Impressionismus entstand...

Weiterverkauf von E-Books mittels NFTs?

Kürzlich hat der besonders im Bereich Bildung tätige britische Medienverlag Pearson mit der Idee Schlagzeilen gemacht, durch die Verwendung von Technologien wie der Blockchain und sogenannten NFTs (Non-fungible Tokens) am Weiterverkauf seiner E-Books mitverdienen zu...

Algorithmen sind sowohl Fluch als auch Segen von Internetplattformen

Algorithmen von Suchmaschinen, sozialen Medien, Video- und Streaming-Plattformen entscheiden darüber, welche Inhalte und Informationen wir täglich zu sehen bekommen. Algorithmen sind streng gehütete Geschäftsgeheimnisse und damit kaum transparent. Ohne Algorithmen...

Daten zur wissenschaftlichen Verlagsbranche

Delta Think, ein Beratungsunternehmen für Verlage, hat kürzlich die Ergebnisse1,2 einer Big-Data-Analyse des wissenschaftlichen Verlagswesens vorgestellt. Für die Analyse wurden die Daten der frei verfügbaren Datenbank OpenAlex (https://openalex.org/) genutzt. In...