Informationsbranche weiter im Übernahme- und Fusionsfieber
Datum: 23. Juli 2021
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Die Informationsbranche ist seit kurzem um eine weitere große Übernahme reicher. Aktuell hat das führende Informationsdienstleistungs- und Analytik-Unternehmen Clarivate bekanntgegeben den Datenbankhost ProQuest für 5,3 Mrd. US$ übernommen zu haben. Im Gegensatz zu mancher seltsam anmutenden Übernahme/Fusion in dieser Branche ist dieses Zusammengehen zumindest aus unternehmerischen Gründen durchaus sinnvoll. Schließlich entsteht hier ein neues Schwergewicht der wissenschaftlichen Fachinformationen – oder wie es im Pressetext zu der Übernahme formuliert wurde: „ein führender Anbieter von End-to-End Research Intelligence“. Kritisch betrachtet nimmt damit jedoch auch der Konzentrationsprozess auf dem wissenschaftlichen Informationsmarkt weiter zu. Dafür reicht ein Blick auf das Produkt-Portfolio von Clarivate. Dieses umfasst nun neben ProQuest u.a. das Web of Science, Cortellis, Derwent, CompuMark, MarkMonitor und Techstreet sowie Produkte/Lösungen wie Endnote und Clarivate Analytics. Mit diesen Produkten wird praktisch der komplette Forschungsprozess abgedeckt.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Chancen und Vorteile durch Smart Cities

Eine aktuelle Umfrage des deutschen Technologie-Verbands Bitkom1 zum Konzept der Smart Cities bietet auch für Bibliotheken wichtige Einblicke, wie sich die städtischen Räume in Deutschland in der Zukunft entwickeln und wie sie aussehen könnten. Allgemein verspricht...

Flut von Predatory Journals reißt nicht ab

Predatory Journals, d. h. unseriöse wissenschaftliche Zeitschriften, sind aus verschiedenen Gründen ein problematisches Phänomen. Solche Publikationen genügen nicht den üblichen wissenschaftlichen Standards, sie bringen keinen wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn und...

Das Internet Archive wird 25!

Dieses Jahr jährt sich der Geburtstag der ersten Website bereits zum 30. Mal. Am 6. August 1991 schaltete Tim Berners-Lee die erste Website (http://info.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html) für die Öffentlichkeit online. Damit wurde der Grundstein für das World Wide...