38. ASpB-Fachtagung
Datum: 24. Juli 2021
Autor: Erwin König
Kategorien: Termine

Am 15. und 16. September 2021 findet die 38. Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibliotheken (ASpB) statt. Das Tagungsmotto lautet dabei nach Friedrich Schiller „Veränderung nur ist das Salz des Vergnügens“. Die verschiedenen Themenblöcke wurden ebenfalls nach berühmten Zitaten aus der Literatur benannt. Es sind dies:

  • Vom Ende der Einsamkeit“: Spezialbibliotheken während der Pandemie
  • Im Dickicht der Einzelheiten“: Zukünftige Erschließung in Spezialbibliotheken zwischen Vernetzung und Automatisierung
  • Der fehlende Rest“: Fördermöglichkeiten und Drittmittel
  • Die Geschichte geht weiter“: Spezialbibliotheken zwischen Gründungsauftrag und aktuellen Aufgaben
  • Der verborgene Schatz“: Der Umgang mit besonderen Beständen in Spezialbibliotheken

Leider muss auch diese Veranstaltung aufgrund der noch nicht ausgestandenen Corona-Pandemie und den damit verbundenen Unwägbarkeiten ausschließlich virtuell stattfinden. Mit dieser Tagung wird auch ein ausführlicher Rückblick auf 75 Jahre ASpB geworfen.

Nachfolgend ein Auszug aus dem geplanten Tagungsprogramm:

Mittwoch, 15.09.2021
09:15 – 10:30 Uhr
„Vom Ende der Einsamkeit“: Spezialbibliotheken während der Pandemie
Moderation: NN

  • Sabine Kreitmann (Landeskirchliche Zentralbibliothek Stuttgart): Vom Hygienekonzept zu Click&Collect: Die Landeskirchliche Zentralbibliothek während der Corona-Pandemie
  • Michela Jobb (Technische Universität Berlin, Bibliothek Wirtschaft und Management): Zufrieden durch die Pandemie mit Kanban

10:45 – 12:00 Uhr
„Im Dickicht der Einzelheiten“: Zukünftige Erschließung in Spezialbibliotheken zwischen Vernetzung und Automatisierung
Moderation: NN

  • Renate Behrens (Deutsche Nationalbibliothek): Besonders, Einzigartig, Speziell: Communitygetriebene Erschließung in Kultureinrichtungen
  • Daniel Gebauer (Deutsches Museum): Auf das Schlagwort kommt es an: Erschließung in der Bibliothek des Deutschen Museums

12:00 – 12:50 Uhr

  • Bernhard Mittermaier (Zentralbibliothek Forschungszentrum Jülich): Das DFG-Förderprogramm „Open-Access-Publikationskosten“ und die Rolle des Open Access Monitor bei der Antragstellung

14:45 – 16:00 Uhr
„Die Geschichte geht weiter“: Spezialbibliotheken zwischen Gründungsauftrag und aktuellen Aufgaben (Teil 1)
Moderation: NN

  • Sebastian Nix (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung): Wohin geht die Reise? Werkstattbericht über Veränderungsprozesse in einer mittelgroßen Spezialbibliothek
  • Katharina Beberweil (IBFD Amsterdam): In 80 Jahren um die Welt…: Wie eine Spezialbibliothek das Steuerwissen zusammenhält
  • Renate Evers (Leo Baeck Institute, New York/Berlin): In Echtzeit: „Posts from the Past & Shared History“

 

Donnerstag, 16.09.2021
10:15 – 11:30 Uhr
„Der verborgene Schatz“: Der Umgang mit besonderen Beständen in Spezialbibliotheken
Moderation: NN

  • Dr. Beata Lakeberg (Bibliothek für Zeitgeschichte): Auf Schatzsuche in der Bibliothek für Zeitgeschichte – Die Sammlung „Neue Soziale Bewegungen“

13:15 – 14:30 Uhr
„Die Geschichte geht weiter“: Spezialbibliotheken zwischen Gründungsauftrag und aktuellen Aufgaben (Teil 2)
Moderation: NN

  • Dr. Aïsha Othmann und Dr. Anne Schumann-Dousson (Afrika-Sammlungen der Universität Frankfurt a.M.): Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten: der Bildbestand der Deutschen Kolonialgesellschaft
  • Dr. Cordula Franzke (Institut für Zeitungsforschung Dortmund): Bewahren und erschließen: Wege des Bestandserhalts und der Nutzungsorientierung am Institut für Zeitungsforschung. Praxisbericht
  • Eva Bunge (Bibliothek des Deutschen Museums): 118 Jahre Bucherwerb von Libri Rari bis Fachinformationsdienst: Erwerbungsstrategien im Wandel der Zeit

Auf der Veranstaltungs-Website der Fachtagung https://aspb.de/aktuelle-tagung/ finden sich alle notwendigen Informationen zur Teilnahme, das vollständige und fortlaufend aktualisierte Tagungsprogramm, Aussteller und Sponsoren etc.

Mehr zum Thema:

DACHS Tagung, St. Gallen

Die Verbände Bibliosuisse, Bibliotheksverband Südtirol (BVS), VDB – Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare und VÖB (Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare) laden herzlich zur 2. DACHS-Tagung am 14. und 15. Februar 2024 in St....

32. EBLIDA Annual Conference

Wie können Bibliotheken in Europa ihre Mitarbeiter für die Anforderungen der Zukunft vorbereiten? Diese Thematik steht im Mittelpunkt der EBLIDA-Konferenz „Die Zukunft der Bibliotheken“ am 9. April 2024 in Lissabon. Die Veränderungen in der Gesellschaft,...

Frühjahrstagung des vfm 2024

Der Verein für Medieninformation und -dokumentation (vfm e. V.) vertritt die bildungsbezogenen und berufsständischen Interessen der im Medienbereich tätigen Menschen, die mit der Informationsvermittlung, Bestandssicherung, Dokumentation oder Vermarktung medialer...

APE 2024

Am 9. und 10. Januar 2024 findet bereits zum 19. Mal die APE (Academic Publishing in Europe) Konferenz statt, sie läutet damit das Konferenz-Jahr 2024 ein. Zusätzlich wird am 8. Januar noch ein Pre-Conference-Tag angeboten. Seit 2006 möchten die APE-Konferenzen zu...

future!publish 2024

Am 1. und 2. Februar 2024 findet in Berlin der nach eigenen Angaben größte Kongress der Buchbranche statt, die future!publish. Die Veranstaltung will neue Ideen liefern und Impulse für das Verlegen und Verkaufen setzen. Die thematischen Schwerpunkte der future!publish...