106. Bibliothekartag

Ausgabe 3-2017

Vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2017 ist es wieder einmal so weit, der inzwischen 106. Deutsche Bibliothekartag findet in Frankfurt am Main statt. Das diesjährige Tagungsmotto lautet „Medien – Menschen – Märkte“ und bietet, wie gewohnt, ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm mit u.a. Vorträgen, Workshops, Ausstellungen, Stadtführungen oder einfach zum Erfahrungsaustausch mit Berufskollegen und Informationsanbietern.

Nachfolgend ein kleiner Auszug aus dem Veranstaltungsprogramm:

Dienstag, 30. Mai 2017

  • 13:30 – 15:30 Workshop / Präsentation
    Achim Bonte, Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden: „Alte und neue Wissensinfrastrukturen, Bibliotheken und Internetindustrie. Wie finden Sie zueinander?“

  • 13:30 – 15:30 Präsentation
    Gabriella Padovan, ETH-Bibliothek, Zürich: „„Ausblick auf Bibliotheken im Jahr 2027“ - Keytrends aus dem NMC Horizon Report 2017 Library Edition weiter gedacht“

  • 16:00 – 18:00 Die Qual der Wahl - neue Bibliothekssysteme
    - Monika Kuberek, Technische Universität Berlin, Universitätsbibliothek: „Sicher in der Cloud - Best Practice Sicherheitskonzept“ (16:00 – 16:30)
    - Bruno Klotz-Berendes, Hochschulbibliothek der Fachhochschule Münster: „Cloud mit WMS - wie geht das?“ (16:30 – 17:00)

  • 16:00 – 18:00 Methoden und Instrumente der Internen Kommunikation
    - Alexander Weiß, Universitätsbibliothek der LMU München: „Nachhaltige Veränderungsprozesse durch Design Thinking: Das Intranet als Mittel der Organisationsentwicklung“
    - Kaya Tasci, Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz: „Reden macht glücklich. Kommunikation, ein oft unterschätztes Managementinstrument“

Mittwoch, 31. Mai 2017

  • 13:30 – 15:30 Arbeit 4.0 - Agil arbeiten in Bibliotheken
    - Tom Becker, Technische Hochschule Köln: „Arbeit 4.0 - Agil arbeiten in Bibliotheken. Jahresthema 2017/2018 des Berufsverbandes Information Bibliothek e.V. | BIB“
    - Eva Wagmann, Netzwerkmanagerin Öffentliche und öffentlichkeitsnahe Unternehmen der Deutschen Gesellschaft für Personalführung, Frankfurt am Main: „Die Führungsperspektive: Agiles Personalmanagement“

  • 16:00 – 18:00 Zählen und Messen
    - Silke Glitsch, SUB Göttingen: „Gemeinsam besser: Nutzerorientierte Entwicklung und Qualitätsmessung von Benutzungsservices“
    - Irene Barbers, Forschungszentrum Jülich: „COUNTER Code of Practice Release 5 - Standardisierung in Zeiten des Wandels“

Donnerstag, 01. Juni 2017

  • 09:00 – 12:00 Bibliothek als Publikationsdienstleister
    - Maria Effinger, Universitätsbibliothek Heidelberg: „Online first - Exzellente Forschung sichtbar machen mit „Heidelberg University Publishing“„
    - Karin Lackner, Karl-Franzens-Universität Graz: „Publikationsservices als Aufgaben einer wissenschaftlichen Bibliothek“

  • 16:00 – 18:00
    Anke Wittich, Hochschule Hannover: „Welche Qualifikationen benötigen Teaching Librarians?“

Freitag, 02. Juni 2017

  • 09:00 – 10:30 TK 1: Fokus Politik und Gesellschaft: Workshop
    Katrin Wibker, Universitätsbibliothek Duisburg-Essen: „Alternative Beschaffungswege für Literatur: SciHub, ResearchGate und Co.“

  • 09:00 – 11:30 TK 7: Fokus Management, Marketing, Innovationen: Präsentation
    - Gabriele Roesch, Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen: „Der Schlüssel zum Neukunden: Ganzheitliche Marketingkampagne macht die Bücherhallen Hamburg sichtbar“
    - Deborah Kyburz, ETH-Bibliothek, Zürich: „Projekt Multimedia Storytelling: Konzeption und Umsetzung einer Content-Marketing-Plattform“
    - Rita Kamm-Schuberth, Stadtbibliothek Nürnberg: „Content-Marketing: Ein Magazin für die Bibliothek publizieren“

Weitere Informationen zum Bibliothekartag, wie das vollständige Programm, findet man auf der Veranstaltungshomepage unter http://bibliothekartag2017.de/.

Schlagwörter:
Bibliotheken, Bibliothekartag, Bibliothekssysteme, Marketing, Trends

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.