Studien zur sozialen Netzwerk-Nutzung
Datum: 8. März 2016
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Wissenschaftler der Technischen Universität Darmstadt und der TU Dresden haben die neueste Ausgabe ihrer seit dem Jahr 2012 jährlich erscheinenden Studienreihe zur Nutzung von sozialen Netzwerken in Deutschland veröffentlicht. Ähnlich wie auf dem Suchmaschinenmarkt bildet sich immer mehr die marktbeherrschende Stellung eines Unternehmens heraus. Ist es bei den Suchmaschinen Google mit einem Marktanteil von ca. 95 % unter den deutschen Internetusern, hat Facebook fast einen ebenso großen Marktanteil mit inzwischen 94 % erreicht. Zusätzlich zu dieser Untersuchung wird noch eine Studie des Pew Research Center zur Nutzungshäufigkeit von sozialen Netzwerken in Deutschland und 39 anderen Ländern dieser Welt vorgestellt.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

PISA-Studie – Stellungnahme des dbv

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) ist sehr besorgt über die neuesten Ergebnisse des internationalen PISA 2022-Leistungsvergleichs.1 Deutsche Schülerinnen und Schüler haben in der Lesekompetenz das schlechteste Ergebnis seit 2000 erzielt. Das ist alarmierend, da...

ZB Med – Fernzugriff

Der Fernzugriff der ZB MED der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) – Informationszentrum Lebenswissenschaften wurde erheblich erweitert.1 Mit über 6.500 E-Journals und 15.000 E-Books bietet es kostenfreie E-Medien. Ein neues Bookmarklet im...

Book Ban – eine Schulbibliothekarin erzählt

Schulbibliothekare in den USA werden zunehmend belastet durch Versuche, Bücher zu verbieten. Mernie Maestas, eine Bibliothekarin im Wentzville School District (Missouri, USA), erlebt tagtäglich, dass versucht wird Bücher aus Schulbibliotheken zu entfernen.1 Es begann...