Silver Surfer in sozialen Netzwerken auf dem Vormarsch
Datum: 4. Oktober 2013
Autor: Wolf Galetzki
Kategorien: Kurz notiert

Das Pew Research Center's Internet & American Life Project untersucht seit 2005 das Nutzungsverhalten von Erwachsenen auf sozialen Netzwerk-Seiten. Beobachtet wurde in diesem Zeitraum eine beachtliche Zunahme. Laut der neusten Untersuchung von Pew nutzen bereits 72% der erwachsenen Onliner in den USA soziale Netzwerke. Obwohl prozentual gesehen noch immer deutlich mehr Jugendliche soziale Netzwerke nutzen, fällt vor allem die stark steigende Anzahl bei den über 65-Jährigen auf. In den letzten vier Jahren hat sich die Präsenz dieser älteren Usergruppe fast verdreifacht von 13% im Frühjahr 2009 auf nun 43%. –  ein interessanter Trend, den es sich lohnt näher zu betrachten. In Deutschland lag dieser Wert 2012 für die Usergruppe ab 65 Jahren lediglich bei 28% (Quelle: Destatis). Nimmt man eine aktuelle Studie des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) als Quelle sieht es etwas anders aus. Dort wird angegeben, dass 66% der über 65-Jährigen in Deutschland zumindest in einem sozialen Netzwerk angemeldet sind. 2011 lag dieser Wert nach Bitkom bei 40%. Grundsätzlich zeigen diese Zahlen, dass auch in Deutschland die Silver Surfer die sozialen Netzwerke entdeckt haben, auch wenn es offensichtliche Unterschiede bei der Interpretation gibt, was ein soziales Netzwerk ist.

Zwischen April und Mai 2013 wurden in den USA im Auftrag von Pew 2.252 Personen, die älter als 18 Jahre alt sind, mittels einer Telefonumfrage zu ihren sozialen Netzwerktätigkeiten befragt. Ergeben haben sich u.a. folgende Resultate:

  • Knapp drei Viertel (72%) aller erwachsenen US-Bürger, die im Internet sind,  nutzen inzwischen auch soziale Netzwerk-Seiten. Ende 2012 lag dieser Wert noch bei 67% und 2005 bei ganzen 8%.
  • Der Kurznachrichtendienst Twitter wird im Mai 2013 von 18% der über 18-Jährigen Onliner genutzt. Gegenüber der ersten Erhebung im November 2010 hat sich dieser Anteil damit mehr als verdoppelt.
  • Die über 65-Jährigen, die Senior-Onliner, haben die größten Zuwachsraten bei der Nutzung von sozialen Netzwerken aufzuweisen. Inzwischen sind 43% dieser älteren Internet-User auch in sozialen Netzwerken vertreten. Im August 2006 lag dieser Wert bei ca. 1%,  im April 2009 bei 13% und Ende 2012 bei 32%.
  • Eine ähnliche Entwicklung findet sich nur mehr in der ebenfalls etwas älteren Altersgruppe der 50- bis 64-Jährigen. Hier haben im Mai 2013 60% aller Onliner in dieser Alterskategorie auch soziale Netzwerke besucht.
  • Twitter gehört bei der Altersgruppe der Über-65-Jährigen allerdings nicht unbedingt zu den bevorzugten sozialen Netzwerken. Zumindest stagniert der Anteil der Nutzer in dieser Altersklasse seit November 2010 zwischen 4 und 6% und liegt im Mai 2013 bei 5%. Alle anderen, d.h. jüngere Altersgruppen haben in diesem Zeitraum deutliche Zuwachsraten bei der Twitternutzung erfahren.
  • Hier noch die Nutzungszahlen von anderen sozialen Netzwerken aus einer früheren Untersuchung von Pew von Ende 2012. Bei Pinterest sind in der Gruppe der "65+ Onliner" 4% vertreten (von allen Internetusern in den USA besuchen 15% Pinterest). Instagram nutzen 2% der über 65-Jährigen (alle Internet-User 13%) und Tumblr kommt auf 1% User aus der Alterskategorie der 65+ (alle Internet-User 6%). Erwartungsgemäss am häufigsten nutzen die Online-Senioren Facebook mit einem Anteil von 35% (alle Internet-User 67%).

Die steigende Anzahl der Silver Surfer nicht nur allgemein im Internet oder Web, sondern auch in sozialen Netzwerken zeigt, dass auch die ältere Generation die vielfältigen Vorteile und Angebote der Online-Welt immer öfter zu schätzen weiß.

Quellen:

Brenner, Joanna; Smith, Aaron: "72% of Online Adults are Social Networking Site Users"; August 2013, online abrufbar unter http://www.pewinternet.org/Reports/2013/social-networking-sites.aspx

Maeve Duggan, Joanna Brenner: "The Demographics of Social Media Users - 2012", online abrufbar unter http://www.pewinternet.org/Reports/2013/Social-media-users.aspx

Destatis (Hrsg.): "53 % der Internetnutzer sind in sozialen Netzwerken aktiv"; Pressemitteilung Nr. 172 vom 16. Mai 2012, online abrufbar unter https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2012/05/PD12_172_63931.html

BITKOM (Hrsg.): "Soziale Netzwerke finden jenseits der 65 großen Anklang"; Pressemitteilung vom 29. Juli 2013, online abrufbar unter http://www.bitkom.org/de/presse/8477_76863.aspx

 

Mehr zum Thema:

Disput um Onleihe

Die Online-Ausleihe der Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland, die unter der Marke Onleihe bekannt ist, bietet bereits seit 2007 Bibliotheksbenutzerinnen und -benutzern die Möglichkeit, über diese von der Firma divibib GmbH aus Reutlingen entwickelte Plattform...

Historisches Zeitungsarchiv der Deutschen Bibliothek gestartet

Wer heute im Internet nach lokalen Nachrichten aus der Zeit vor dem Jahr 2000 sucht, wird in der Regel nicht viel finden. Dies gilt selbst für Inhalte, die noch nicht allzu lange zurückliegen, etwa aus den 1970-er oder 1980-er Jahren. Warum das so ist, lässt sich...

Suchmaschinen versagen häufig bei medizinischen Fragen

Suchmaschinen, vor allem das in Europa und Nordamerika dominierende Google, sind für die meisten User heute unverzichtbar, um durch das Internet zu navigieren. Google und Co. sind schon lange zu einem festen Bestandteil unseres (Internet-)Lebens geworden. Heute ist es...

Was ist verantwortlich für den sinkenden IQ der Menschen?

In einem kürzlich publizierten Interview1 des MDR sagte Achim Bonte, der scheidende Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) in Dresden: „Wir werden täglich dümmer, weil das Weltwissen täglich schneller wächst als...