DGI-Forum Wittenberg 2017
Datum: 23. August 2017
Autor: Erwin König
Kategorien: Termine

Vom 7. bis 9. September 2017 findet in der Lutherstadt Wittenberg das 3. DGI-Forum Wittenberg statt. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen des vermeintlichen postfaktischen oder botfaktischen Zeitalters. Fake-News, Socialbots, soziale Medien etc. haben unsere vermeintlich heile Welt der klassischen, seriösen und „realen“ Informationsversorgung innerhalb kurzer Zeit durcheinander gewirbelt. Die Folge ist eine vielleicht nie dagewesen Verunsicherung der Bürger, welche Nachrichten, Meldungen, Ereignisse oder Informationsquellen als vertrauenswürdig zu bewerten sind. Heute genießen selbst die unglaubwürdigsten Verschwörungstheorien manchmal mehr Vertrauen, als ein aufwändig recherchierter Beitrag eines professionellen Journalisten zu dem gleichen Thema. Aus diesem Grund steht bei dem diesjährigen DGI-Forum die „Sprache“ im Mittelpunkt. Die Sprache bestimmt im Endeffekt, was zur Stimmungs- und Meinungsmache wird, oder was objektive Information ist. Sie ermöglicht aber auch den Diskurs und das Entlarven von Halb- und Unwahrheiten und ermöglicht es so, Fakten von Meinungen zu unterscheiden.

Das Tagungsprogramm bietet u.a. die folgenden Vorträge und Diskussionsrunden:

Donnerstag, 7. September 2017

16:45 – 16:55 Uhr

Dr. Oliver Renn: „Informationskompetenz praktisch – Coffee Lecture 1“

17:10 – 17:55 Uhr

Prof. Dr. Olaf Hoffjann: „Gatekeeper 1 vs. Gatekeeper 2. Was Journalisten von Bloggern unterscheidet – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung“

Freitag, 8. September 2017

11:20 – 12:10

Prof. Dr. Pablo Pirnay-Dummer: „Wissensmodelle aus Texten gewinnen, darstellen und klassifizieren. Neue Perspektiven aus automatisierten Analyseverfahren“

14:00 – 14:45

Hermann Bense: „Warum wir keinen Roboter-Journalismus betreiben“

16:00 – 16:45

Sebastian Sünkler: „Websearch: The Next Generation – Entwicklungen in der Websuche durch die Verbreitung von Sprachsteuerung und Personal Assistants und deren Chancen und Risiken in der Anwendung“

17:30 – 18:15

Günter Peters: „Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Einsatz automatischer Verfahren in der Mediendokumentation“

Samstag, 9. September 2017

09:00 – 10:00

Prof. Dr. Gerd Antos: „Wenn Roboter sagen, wo's lang geht“

11:00 – 11:45

Stefan Geißler: „Sprachtechnologien für Information Professionals“

12:00 – 13:00 Abschlussplenum

„Die Verantwortung von Information Professionals heute“

Weitere Informationen zu diesem Termin, wie Anmeldemöglichkeiten und das vollständige Programm, gibt es auf der Veranstaltungsseite http://dgi-info.de/dgi-forum-wittenberg-2017/.

Schlagwörter:

Falschmeldungen, Fake News, Informationskompetenz, Journalismus, Meinungsmache, soziale Medien, Sprache

Mehr zum Thema:

Bibliothekskongress 2022 in Leipzig

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 veranstaltet Bibliothek & Information Deutschland (BID) (Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheks- und Informationsverbände e.V.) im Congress Center Leipzig den 8. Bibliothekskongress, der zugleich der 110. Deutsche Bibliothekartag ist....

9. Open Science Conference 2022

Am 8. und 9. März 2022 findet die 9. Internationale Open Science Conference (#osc2022) statt, organisert vom Leibniz-Forschungsverbund Open Science. Diese jährlich stattfindende Konferenz widmet sich der Open Science-Bewegung. Sie richtet sich an Beschäftigte in...

vfm-Frühjahrstagung 2022

Vom 25. bis 27. April 2022 findet in Dortmund die vom Verein für Medieninformation und Mediendokumentation (vfm) organisierte vfm-Frühjahrstagung statt. Das Motto der Veranstaltung lautet „Fit for Files: Medieninformation zwischen dokumentarischer und künstlicher...

future!publish 2022

Am 10. und 11. Februar 2022 findet die siebte future!publish statt. Wie aktuell meistens üblich, muss auch dieser Kongress aufgrund der Corona-Pandemie als ausschließliche Online-Veranstaltung stattfinden. Der nach eigenen Angaben größte Kongress der Buchbranche in...

APE 2022

Am 11. und 12. Januar 2022 findet die nächste Konferenz „Academic Publishing in Europe (APE)“, die APE 2022, statt. Die APE hat seit 2006 einen festen Platz im Veranstaltungskalender für Verlage, Bibliotheken und Wissenschaft. Allerdings wird sie wegen der anhaltenden...