Der Wert von Bibliotheksdiensten aus Sicht der Benutzer
Datum: 4. Oktober 2016
Autor: Erwin König
Kategorien: Fachartikel

In den letzten Jahren und Jahrzehnten hat das allgemeine Interesse an Bewertungsmethoden und -modellen für Universitätsbibliotheken und anderen Informationseinrichtungen stetig zugenommen. Dies ist sicher auch Ausdruck eines allgemeinen globalen Trends, wo alles und jeder anhand von Kennzahlen gemessen und bewertet wird. In Zeiten der begrenzten öffentlichen Finanzmittel und knappen Budgets ist die ökonomische Leistungsmessung selbst für viele Non-Profit-Organisationen schon längst zur Routine geworden. Universitäten und andere Bildungseinrichtungen bilden hier keine Ausnahme. Da Hochschulen und Bibliotheken inzwischen als wichtige wirtschaftliche Faktoren für die Wettbewerbsfähigkeit einer Volkswirtschaft erkannt werden, liegt es natürlich nahe, die getätigten Investitionen in diese Einrichtungen auf ihre Wirksamkeit zu prüfen. Mit dem vorliegenden Beitrag wird versucht, den wirtschaftlichen Wert von Universitätsbibliotheken zu bestimmen. Als Methode kommt in dieser Arbeit die Kontingente Bewertungsmethode (engl. Contingent Valuation Method - CVM) zum Einsatz, und nicht die oft für wissenschaftliche Bibliotheken verwendete betriebswirtschaftliche Kennziffer, der sogenannte Return on Investment (ROI). Konkret wird versucht, die Zahlungsbereitschaft der Benutzer an vier südkoreanischen Universitätsbibliotheken für sechs ausgewählte Bibliotheksdienste zu messen.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren

Der Kampf gegen COVID-19 hat in den letzten Monaten dazu geführt, dass viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu übergegangen sind, ihre Forschungsergebnisse als Preprints zu veröffentlichen. Denn durch das in Fachzeitschriften übliche Begutachtungsprozesses...

KI, Expertensysteme und Roboter für die Bibliothek

Tagtäglich berichten Medien, wie die Künstliche Intelligenz (KI) in den nächsten Jahren unser Leben verändern wird. Tatsächlich nutzen wir aber schon längst solche intelligenten Lösungen und Anwendungen, ohne dass es uns bewusst ist. Auch in Bibliotheken hat die KI...