3. DGI-Konferenz
Datum: 19. März 2014
Autor: Erwin König
Kategorien: Termine

Am 8. und 9. Mai 2014 findet in Frankfurt a.M. die 3. DGI-Konferenz und 66. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Informationswissenschaft und Informationspraxis e.V. (DGI) statt. Das Veranstaltungsmotto lautet "Informationsqualität und Wissensgenerierung". Information Professionals setzen sich seit Jahren mit Veränderungen der Medienindustrie und neuen Möglichkeiten der Wissensgenerierung auseinander. Doch welchen Mehrwert bringen diese Innovationen für die Informationsversorgung und wie sind ihre Auswirkungen auf die Qualität der Information? Die Bedeutung des Dokuments, vor allem im Sinne eines Speichermediums, könnte sich demnächst drastisch ändern. Informationswelten und Weltwissen wachsen dagegen zusammen.

Das diesjährige Tagungsprogramm bietet u.a. folgende Themen und Vorträge:

Donnerstag, 8. Mai 2014

  • 12:45 - 13:30 Keynote 1
    Andreas Blumauer (Semantic Web Company GmbH, AU): "Linked Data - das Ende des Dokuments?"
  • 13:30 - 15:00 Session 1: Nutzungskontexte und Recherche
    Hermann Bense (ontology4.us, D) Ulrich Schade, Frederike Ohrem & Lukas Sikorski (Fraunhofer FKIE, D): "Recherche-Unterstützung durch Ontologie-Visualisierung im EnArgus2-Projekt"
  • 15:30 - 17:00 Session 2: Informationsorganisation und Qualität

    Klaus Mak, Christian Meurers, Johannes Göllner (Central Documentation and Information Service/National Defence Academy/Austrian Armed Forces, AU) & Robert Woitsch (BOC Asset Management, AU): "Von der Dokumentation zum organisationalen WissensPerformanceSystem"
  • 15:30 - 17:00 Session: Kurzvorträge
    Informationsqualität und Wissensgenerierung
  • 17:00 - 18:30 Podiumsdiskussion:
    Informationsqualität und Information Professionals
    Moderation: Prof. Dr. Marc Rittberger (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), D)

Freitag, 9. Mai 2014

  • 09:00 - 10:30 Session 3: Social Knowledge Management
    Sarah Baldin & Beate Renate Somorowsky (Fachhochschule Köln, D): "Enterprise 2.0 in Bibliotheken und Informationseinrichtungen - Neue Anforderungen an Wissensmanagement in Zeiten des Social Web"
  • 13:15 - 14:00 Keynote 2

    Reinhard Karger (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und designierter Präsident der DGI, D): "Wenn Informationswelten und Weltwissen zusammenwachsen: Das Internet der Dinge erreicht die Welt der Gegenstände"
  • Weitere Informationen zu Anmeldung, Programm, Anreise etc. der DGI-Konferenz 2014 findet man auf der Homepage unter http://dgi-info.de/index.php/dgi-eigenveranstaltungen/dgi-konferenz/dgi-konferenz-2014

Mehr zum Thema:

vfm Frühjahrstagung 2021

Nachdem im letzten Jahr die Frühjahrstagung des vfm (Verein für Medieninformation und Mediendokumentation e.V.) wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden konnte, ist sie diesen Frühling wieder zurück, wenn auch „nur“ virtuell. Die Tagung findet vom 26. bis...

Open Science Conference 2021

Open Science Conference 2021 Vom 17. bis 19. Februar 2021 findet die 8. Open Science Conference 2021 statt. Veranstaltet wird sie von der Leibniz-Forschungsallianz Open Science. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann auch diese Veranstaltung nur online...

16. APE 2021

Die Konferenz „Academic Publishing in Europe (APE)“ hat bereits seit 2006 einen festen Platz im Veranstaltungskalender für Verlage, Bibliotheken und Wissenschaft. Inzwischen findet die APE bereits zum 16. Mal statt. Am 12. und 13. Januar 2021 treffen sich in Berlin...

16. Bibliotheksleitertag 2020

Wie so viele andere Bibliothekstermine dieses Jahr muss auch der Bibliotheksleitertag am 8. und 9. Dezember 2020 als Online-Veranstaltung stattfinden. Passend zu den schwierigen Corona-Zeiten lautet das diesjährige Veranstaltungsprogramm „Stark durch schwierige Zeiten...

16. Wissensmanagement-Tage

Vom 9. bis 13. November finden bereits zum 16. Mal die (Stuttgarter) Wissensmanagement-Tage statt. Wegen der Corona-Pandemie muss auch dieser Kongress erstmals ausschließlich als virtuelle Veranstaltung durchgeführt werden. Das ändert aber nur wenig an dem sehr...