Studie zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Gesundheit
Datum: 6. November 2016
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Die Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt sind weitreichender, als dies vielleicht vielen Unternehmen und Mitarbeitern momentan bewusst ist. Dies betrifft nicht nur allein die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt und unseres Arbeitsplatzes, oder für unser alltägliches Leben, sondern es hat direkte Auswirkungen auf die Art, wie wir leben, und auf unsere Gesundheit. Eine aktuelle Untersuchung der Universität St. Gallen im Auftrag der Krankenkasse Barmer GEK weist auf einige bisher in diesem Ausmaß kaum wahrgenommenen Folgen durch die Digitalisierung für unsere Gesundheit hin. Nicht nur Arbeitnehmer, sondern auch Arbeitgeber – egal aus welcher Branche sie kommen – sollten sich die vorliegenden Studienresultate genauer anschauen, wenn sie sich für Gesundheitsförderung ihrer Mitarbeiter interessieren.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Landen von KI verfasste Bücher demnächst auf Bestsellerlisten?

In der letzten Ausgabe der Library Essentials (Ausgabe 6/2021, S. 33-35) haben wir untersucht, inwieweit Künstliche Intelligenz (KI) bereits in der Lage ist, wissenschaftliche Texte zu verfassen. In einem Beitrag für die Zeitschrift encore wird ein ähnliches Thema...

Chancen und Vorteile durch Smart Cities

Eine aktuelle Umfrage des deutschen Technologie-Verbands Bitkom1 zum Konzept der Smart Cities bietet auch für Bibliotheken wichtige Einblicke, wie sich die städtischen Räume in Deutschland in der Zukunft entwickeln und wie sie aussehen könnten. Allgemein verspricht...