Persönlicher Kundenkontakt = loyalere Kunden
Datum: 10. Februar 2017
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Gelegentlich kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Digitalisierung in vielen Unternehmen und Organisationen nur wegen der Digitalisierung selbst vorangetrieben wird, frei nach dem Motto "Wenn die anderen das machen, müssen wir das auch machen", ohne zu fragen, ob dieser digitale Wandel in allen Bereichen eigentlich notwendig ist. Eine gemeinsame Studie von Verint, einem führenden Anbieter von Lösungen zur Verbesserung der Kundeneinbindung, und dem Marktforschungsunternehmen Opinium zeigt wie wichtig es ist, ein richtiges und ausgewogenes Verhältnis zwischen persönlichen und digitalen Diensten und Angeboten zu finden. Insgesamt haben sich 24.000 Verbraucher und 1.000 Unternehmen aus 12 Ländern an dieser Befragung beteiligt.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

OpenAI gibt ChatGPT ein Gedächtnis

OpenAI hat ChatGPT ein Langzeitgedächtnis gegeben, das persönliche Nutzerpräferenzen über Gespräche hinweg speichert. Diese Innovation steigert die Personalisierung, wirft jedoch viele Fragen zum Datenschutz auf. OpenAI hat eine bedeutende Aktualisierung für...

Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy

In einer Zeit, die von digitalen Medien dominiert wird, macht die Generation Z, geboren zwischen 1997 und 2012, eine bemerkenswerte Kehrtwende zurück zu physischen Büchern und Bibliotheken. Inmitten von Übersättigung und dem digitalen „Lärm” erlebt der Buchmarkt einen...