Jugendliche 2020: Anders als gedacht
Datum: 24. November 2020
Autor: Rafael Ball
Kategorien: Trends

Seit 2008 legt das SINUS-Institut mit der Studienreihe „Wie ticken Jugendliche?“ alle vier Jahre eine empirische Bestandsaufnahme der soziokulturellen Gemütslage der jungen Generation in Deutschland vor. Im Mittelpunkt des Interesses steht die Altersgruppe der 14- bis 17-Jährigen. Die Untersuchung soll helfen Jugendangebote zielgruppenspezifisch zu entwickeln. Die Jugendlichen von heute sind – wenn sie es nicht schon sind – die zukünftigen Benutzerinnen und Benutzer der Bibliotheken. Diese Zielgruppe zu kennen ist somit entscheidend, um passende Strategien für Angebote und Dienste entwickeln zu können. Interessant ist an den Ergebnissen der SINUS-Jugendstudie, dass Jugendliche sich heute von der aktuellen Politik nicht verstanden bzw. nicht vertreten fühlen. Ebenso fühlen sie sich bei der Bewältigung der Klimakrise größtenteils unverstanden bzw. ohne Einfluss. Bibliotheken sind zwar nicht direkt für diese gesellschaftlichen Entwicklungen verantwortlich oder zuständig. Allerdings sollten zunehmend solche gesellschaftlichen Fragen und Probleme auch in den Blick von Informationseinrichtungen rücken, wobei natürlich eine möglichst objektive und neutrale Position beibehalten werden muss.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Schlagworte:

Mehr zum Thema:

Barrierefreie E-Books bei DeGruyter: ein Interview

Das Interview mit Mitgliedern einer Arbeitsgruppe im Wissenschaftsverlag De Gruyter1, die sich mit der Zugänglichkeit von E-Books beschäftigt, beleuchtet die vielfältigen Herausforderungen und Fortschritte, die in diesem Bereich gemacht wurden. Der Hintergrund: Viele...

Bibliothekstrends 2023 in UK

James Breakell, Geschäftsführer von D-Tech UK, beleuchtet in seinem Artikel Five Trends Shaping the Library Experience in 20231, wie Bibliotheken im Vereinigten Königreich sich an die sich wandelnden Bedürfnisse ihrer Nutzer anpassen und welche fünf Haupttrends die...

Ein Rückblick auf den virtuellen OCLC-Bibliotheksleitungstag 2023

Der virtuelle OCLC-Bibliotheksleitungstag 2023 mit über 1500 Teilnehmenden konzentrierte sich auf die Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich für Bibliotheken in der digitalen Welt ergeben.1 Keynote-Speaker Daniel Jung, ein bekannter Mathe-YouTuber und...

Open Acces und DEAL

Prof. Dr. Gerard Meijer, Direktor der Abteilung für Molekülphysik am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Mitglied des Wissenschaftsrats und stellvertretender Sprecher des DEAL-Konsortiums, geht in einem Interview auf die Bedeutung von Open Access und den...