Ist das Metaversum das neue Internet?
Datum: 31. August 2021
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Große Teile der Tech-Branche werden aktuell von einem neuen Begriff in helle Begeisterung versetzt: Metaverse oder auf Deutsch das Metaversum. So hat etwa Facebook-CEO Mark Zuckerberg kürzlich verkündet1, Facebook solle sich zu einem „metaversen Unternehmen“ weiterentwickeln. Beinhalten soll diese Vision neben den verschiedenen sozialen Plattformen auch den Einbezug verschiedener Initiativen zu Augmented Reality (AR) und zu Virtual Reality (VR) sowie weitere Technologien wie Kryptowährungen und Non-Fungible Tokens (NFTs). Zuckerberg stellt sich das Metaversum als eine wesentlich umfassendere Version des Internets vor, in der Menschen vollständig virtuell „präsent“ sein können, anstatt nur mehr oder weniger „passiv“ zu zuschauen. Auch Führungskräfte anderer großer Technologie-Konzerne verfolgen Metaverse-Ideen, wie Microsoft-CEO Satya Nadella. Microsoft arbeitet aktuell mit seinen Hololens- und Mesh-Projekten ebenfalls an seiner Version eines Metaversums, um zukünftig dreidimensionale Avatare von Usern in Echtzeit miteinander interagieren zu lassen. Was steckt genau hinter der Idee des „Metaversums“? Wollen hier Unternehmen aus der Tech-Branche neue virtuelle Räume kreieren, um die Menschen noch stärker und enger an ihre großen Plattformen unter Nutzung der neuesten technischen Möglichkeiten binden zu können? Oder stehen die Metaversen sogar allgemein für unsere zukünftigen Online-Erfahrungen, sozusagen für das Internet der Zukunft?

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Barrierefreie E-Books bei DeGruyter: ein Interview

Das Interview mit Mitgliedern einer Arbeitsgruppe im Wissenschaftsverlag De Gruyter1, die sich mit der Zugänglichkeit von E-Books beschäftigt, beleuchtet die vielfältigen Herausforderungen und Fortschritte, die in diesem Bereich gemacht wurden. Der Hintergrund: Viele...

Bibliothekstrends 2023 in UK

James Breakell, Geschäftsführer von D-Tech UK, beleuchtet in seinem Artikel Five Trends Shaping the Library Experience in 20231, wie Bibliotheken im Vereinigten Königreich sich an die sich wandelnden Bedürfnisse ihrer Nutzer anpassen und welche fünf Haupttrends die...

Ein Rückblick auf den virtuellen OCLC-Bibliotheksleitungstag 2023

Der virtuelle OCLC-Bibliotheksleitungstag 2023 mit über 1500 Teilnehmenden konzentrierte sich auf die Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich für Bibliotheken in der digitalen Welt ergeben.1 Keynote-Speaker Daniel Jung, ein bekannter Mathe-YouTuber und...

Open Acces und DEAL

Prof. Dr. Gerard Meijer, Direktor der Abteilung für Molekülphysik am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Mitglied des Wissenschaftsrats und stellvertretender Sprecher des DEAL-Konsortiums, geht in einem Interview auf die Bedeutung von Open Access und den...