Gefährliche Entwicklungen für das Internet
Datum: 15. Juni 2014
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Immer öfter greifen Gesetzgeber, Justiz und Behörden in das Medium Internet ein und versuchen es auf altbekannte "analoge" Weise zu regulieren und zu organisieren. Zwei aktuelle Auswirkungen dieser Bestrebungen sind der drohende Verlust der Netzneutralität und das vermeintliche "Recht auf Vergessen"-Urteil gegen Google. Diese zwei neuen Entwicklungen bedeuten nicht unbedingt das Ende des Internets, aber die möglichen Langzeitfolgen sind auf jeden Fall diskussionswürdig.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Landen von KI verfasste Bücher demnächst auf Bestsellerlisten?

In der letzten Ausgabe der Library Essentials (Ausgabe 6/2021, S. 33-35) haben wir untersucht, inwieweit Künstliche Intelligenz (KI) bereits in der Lage ist, wissenschaftliche Texte zu verfassen. In einem Beitrag für die Zeitschrift encore wird ein ähnliches Thema...

Chancen und Vorteile durch Smart Cities

Eine aktuelle Umfrage des deutschen Technologie-Verbands Bitkom1 zum Konzept der Smart Cities bietet auch für Bibliotheken wichtige Einblicke, wie sich die städtischen Räume in Deutschland in der Zukunft entwickeln und wie sie aussehen könnten. Allgemein verspricht...