Erfahrungsbericht zu Social Intranets
Datum: 7. Oktober 2019
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Social Intranets versprechen Unternehmen viel, wenn es um Bürokommunikation und Zusammenarbeit geht. Schließlich soll mit ihnen der schwierige Spagat zwischen klassischem Intranet und sozialen Medien gelingen. Allerdings hat sich in der harten Arbeitspraxis den letzten Jahren auch gezeigt, dass sie nicht die universale Lösung sind, die die Hersteller etwas arg vollmundig versprochen haben. In einem Beitrag für den Bank-Blog wird erläutert, welcher Nutzen sich aus Social Intranets bereits zwei Jahre nach deren Einführung ergibt.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Das Telegramm ist nun (Kommunikations-)Geschichte

Am 31. Dezember 2022 hat die Deutsche Post die Ära des Telegramms beendet1. Manche werden vielleicht sagen, es sei höchste Zeit gewesen, diesen Dienst aus der analogen Zeit einzustellen; der Ursprung des Telegramms gehe schließlich schon auf das Jahr 1791 zurück, als...

Studie: Deutsche Medien sind keine Mainstream-Medien

Seit einigen Jahren werden die deutschen Medien gerade in den sozialen Medien oft als Mainstream-Medien beschimpft oder sogar als Lügenpresse verunglimpft. Eine kürzlich veröffentlichte Studie1 der Otto Brenner Stiftung (OBS), der Wissenschaftsstiftung der IG Metall,...