Chatbots als Unterstützung von Auskunftsdiensten
Datum: 19. Juli 2017
Autor: Erwin König
Kategorien: Fachartikel

In der letzten Ausgabe von Library Essentials (Ausgabe 4/2017, S. 35-36) haben wir eine Studie präsentiert, in der festgestellt wurde, dass Chatbots für viele Menschen in Deutschland noch eher etwas Unbekanntes sind. Chatbots versprechen allerdings zukünftig für Bibliotheken eine wertvolle und nützliche Ergänzung ihres Informationsangebots für Benutzer zu werden. Der Autor dieses Beitrags ist der Meinung, dass wir am Beginn einer Chatbot-Revolution stehen. Grund hierfür ist u.a. die Tatsache, dass die Menschen heute öfter Messaging Apps benutzen als soziale Netzwerke. Chatbots sind besonders geeignet, dieses mobile Benutzererlebnis zu unterstützen und sich darin zu integrieren. Die Vorteile solcher automatisierten Gesprächsmöglichkeiten sind für die Verbraucher offensichtlich, d.h. sie können in natürlichsprachiger Form Gespräche führen, um relevante Informationen zu erhalten oder eine Aufgabe durchzuführen. Dies führt insgesamt für die Konsumenten zu einem mehr menschlichen und personalisierten Benutzererlebnis, ohne dass es einen persönlichen, menschlichen Ansprechpartner benötigt. Und für die Unternehmen/Dienstleister kann so das bestehende Personal entlastet werden.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Passen Big Data und Wissenschaftliche Bibliotheken zusammen?

Big Data ist in den letzten Jahren besonders durch das aktuelle Überthema Künstliche Intelligenz (KI) etwas in den Hintergrund gerückt. Allerdings ist und bleibt Big Data eine sehr vielversprechende Technologie, um die in den täglich wachsenden Datenmengen enthaltenen...

Strategien für die Informationssuche

Der Information Overload, die Informationsüberflutung, ist ein modernes Phänomen, das besonders durch die Digitalisierung von Inhalten und den Siegeszug des Internets in den letzten zwei Jahrzehnten vorangetrieben wird. War man in früheren Jahrhunderten froh überhaupt...

Neue Ansätze zur Informationskompetenzvermittlung

Es mag sich dramatisch anhören, ist aber Realität: Die Demokratie und der gesellschaftliche Zusammenhalt werden derzeit in vielen westlichen Ländern auf eine harte Probe gestellt. Eine Ursache für diese Schräglage ist ohne Frage, dass wir in einer sehr...

Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?

Ohne Frage lässt sich das Internet als die entscheidende Triebkraft bei den Veränderungen des wissenschaftlichen Publikationswesens in den letzten zwei Jahrzehnten bezeichnet. Die gesamte Infrastruktur der wissenschaftlichen Zeitschriftenveröffentlichungen ist von...