Aus Widersprüchen lernen, um das Konzept der Bibliothek als Ort umzusetzen
Datum: 31. August 2021
Autor: Erwin König
Kategorien: Fachartikel

Es mag sich zuerst etwas paradox anhören, aber das Thema „physische Bibliothek“ hat besonders durch die zunehmende Digitalisierung der Bibliotheksdienste und -materialien in den letzten Jahren wieder stark an Bedeutung gewonnen. Ausdruck dieses Trends sind das Konzept der Bibliothek als „Ort“ oder das wachsende Interesse an architektonischen Fragen im Zusammenhang mit Neu- und Umbauten oder Renovierungen bestehender Bibliotheksgebäude. So weisen zahlreiche Forschungsarbeiten aus den vergangenen Jahren darauf hin, dass Konstruktion und Gestaltung von Wissenschaftlichen Bibliotheken einen erheblichen Anteil daran haben, wie und welche Bibliotheksressourcen und -dienstleistungen von den Benutzerinnen und Benutzern genutzt werden. Allerdings sind diese Studien und Umfragen häufig zu wenig spezifisch, sie gehen nicht über oberflächliche Untersuchungsfragen hinaus. Das hat zur Folge, dass in nicht wenigen dieser Studien zwar widersprüchliche Nutzererwartungen identifiziert werden konnten, die Ursachen und Hintergründe für diese ungewöhnlichen Verhaltensweisen aber nicht weiter vertieft und untersucht wurden. In dem vorliegenden Beitrag wird versucht genau an diesem Punkt anzusetzen. Untersucht wird in dieser Arbeit, ob und wie besonders traditionelle Dienstleistungen und Informationsressourcen wirklich entsprechend den Erwartungen und Wahrnehmungen der Nutzerinnen und Nutzer genutzt werden.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

KI, Expertensysteme und Roboter für die Bibliothek

Tagtäglich berichten Medien, wie die Künstliche Intelligenz (KI) in den nächsten Jahren unser Leben verändern wird. Tatsächlich nutzen wir aber schon längst solche intelligenten Lösungen und Anwendungen, ohne dass es uns bewusst ist. Auch in Bibliotheken hat die KI...

Passen Big Data und Wissenschaftliche Bibliotheken zusammen?

Big Data ist in den letzten Jahren besonders durch das aktuelle Überthema Künstliche Intelligenz (KI) etwas in den Hintergrund gerückt. Allerdings ist und bleibt Big Data eine sehr vielversprechende Technologie, um die in den täglich wachsenden Datenmengen enthaltenen...

Strategien für die Informationssuche

Der Information Overload, die Informationsüberflutung, ist ein modernes Phänomen, das besonders durch die Digitalisierung von Inhalten und den Siegeszug des Internets in den letzten zwei Jahrzehnten vorangetrieben wird. War man in früheren Jahrhunderten froh überhaupt...

Neue Ansätze zur Informationskompetenzvermittlung

Es mag sich dramatisch anhören, ist aber Realität: Die Demokratie und der gesellschaftliche Zusammenhalt werden derzeit in vielen westlichen Ländern auf eine harte Probe gestellt. Eine Ursache für diese Schräglage ist ohne Frage, dass wir in einer sehr...